ZDF blamiert sich vollkommen mit Israel Berichterstattung

Peinlicher gehts wohl nicht mehr.Und dafür 8 Milliarden Rundfunkbeitrag?

7.12.2017 „Von Dirk Maxeiner. Must see von gestern abend ZDF heute 19 Uhr. Bei Minute 04:04 sagt der Sprecher des ZDF: „1993 – ein Bild das um die Welt geht: Palästinenserpräsident Abbas schüttelt die Hand von Israels Präsident Rabin.“ Also erstens war das nicht Abbas, sondern Arafat und zweitens war der Typ kein Präsident, sondern Chef der PLO und drittens war Rabin auch nicht „Präsident“, sondern Premierminister/ Ministerpräsident, also Regierungschef und viertens ist der Rest des Beitrags von ähnlicher Qualität.“
http://www.achgut.com/artikel/fundstueck_arafat_ist_beim_zdf_abbas_und_das_ist_noch_nicht_alles

Advertisements

Jerusalem – Moslems haben den Koran falsch verstanden

Immer wieder hört man „Moslems haben den Koran falsch verstanden“,diesmal stimmt es sogar!

Schauen wir mal in den Koran was der bzgl. des Landes Israel sagt.

„Scheich Ahmed Aladoan von Amman betonte in diesen Tagen in aller Öffentlichkeit, dass Israel laut der islamischen Schrift den Juden gehört. Er bezieht sich in seiner Facebook-Äusserung auf den 21. Vers der Surah 5 Al-Ma’ida .

Sure 5,20-21: „Und damals als Mose zu seinen Leuten(Juden)sagte: Leute! Gedenket der Gnade, die Gott euch erwiesen hat: Damals als er Propheten unter euch auftreten liess und euch zu Königen machte und euch gab, was er sonst keinem von den Menschen in aller Welt gegeben hat. Leute! Tretet ein in das Heilige Land, dass Gott euch bestimmt hat, und kehrt nicht gleich wieder um, so dass ihr letzten Endes den Schaden Habt!“„

Weiter schrieb er zu Sure 26 Vers 59, dass das Land den Juden vererbt sei.

Sure 26,59: „Und wir gaben es den Kindern Israels(Juden) zum Erbe.“

Ahmed Aladoan kritisiert arabische Ansprüche, weil, so der Scheich weiter: «Allah ist der Beschützer der Kinder Israels».

Schon im Jahr 2013 schrieb Ali Salim auf Gatestone:

Die Kinder Israels werden im Koran unzählige Male als das auserwählte Volk erwähnt – so in der 2. Sure (al-baqara, die Kuh), Vers 47: „O Ihr Kinder Israel, gedenket Meiner Gnade, mit der Ich euch begnadete, und, dass Ich euch vor aller Welt bevorzugte.“ Sie werden als Erben des Heiligen Landes bezeichnet, womit – folgt man allen islamischen Kommentatoren – Jerusalem und das umliegende Land gemeint ist.

Das Heilige Land wurde den Kindern Israels zurückgegeben – ganz nach dem Korandekret und Mohammeds Prophezeiung: „Und wir sprachen (…) zu den Kindern Israels: ‚Bewohnet das Land, und wenn die Verheissung des jenseits eintrifft, dann werden Wir euch herzubringen in buntem Haufen‘“ (Sure 17, al-isra, die Nachtfahrt, Vers 104). Deshalb stellt die Verleugnung der Beziehung zwischen den Kindern Israels und Jerusalem eine Verletzung von Allahs Willen dar und ignoriert seine Prophezeiung. Den Kindern Israels das Recht auf Jerusalem zu verweigern, ist ausserdem Ketzerei, da die islamische Doktrin (wie oben erwähnt) die Stadt eindeutig mit dem Land gleichsetzt.“
Quelle:https://www.obrist-impulse.net/israel-gehoert-nach-dem-koran-den-juden/

„Khalil Mohammed ist Professor für Religion an der US-amerikanischen Universität von San Diego. Nach seinen Forschungen belegt der Koran, dass das Land Israel nur den Juden zusteht – einschliesslich der Stadt Jerusalem.

Die Besetzung der Stadt und die Errichtung einer Moschee auf dem Tempelplatz waren Dinge, die der Koran nicht erlaubt.

Aber wir können auf den heiligen Plätzen anderer monotheistischer Religionen nicht einfach Moscheen errichten. Darum finde ich, dass der Felsendom nie hätte gebaut werden dürfen. Auch wenn die Tradition Anderes behauptet: Der Felsendom wurde von Abdel Malik erbaut, nicht von Omar.*
Quelle:http://www.jesus.ch/magazin/international/asien/131705-religionswissenschaftler_laut_koran_gehoert_israel_den_juden.html

Jor­da­ni­scher Scheich: Es gibt kein Pa­läs­tina im Ko­ran
Al­lah hat Is­rael den Ju­den gegeben
http://www.zum-leben.de/aktuelles/v/a/jordanischer-scheich-es-gibt-kein-palaestina-im-koran/


8 weitere Fakten:
https://heplev.wordpress.com/2017/12/10/acht-punkte-zu-jerusalem/

1. Kein anderes Volk oder Staat hat Jerusalem jemals als Hauptstadt betrachtet, nur die Juden.

2. Die Stadt ist seit mehr als 3.000 Jahren mit den Juden verbunden. In der antiken Geschichte haben alles Nationen des Auslands das anerkannt.

3. Diese jüdische Verbindung ist eine historische, religiöse, kulturelle und rechtliche. Es gibt in der Bibel ein Gebot in die Stadt zu pilgern.

4. Die Stadt war nie geteilt – außer unter einer illegalen jordanischen Besatzung (über die sich merkwürdigerweise niemand wirklich beschwerte) und dann auch nur 19 Jahre lang. Eine „arabisches Ostjerusalem“ ist eine Erfindung.

5. Trotz des Verlustes der politischen Unabhängigkeit haben Juden immer entweder in der Stadt gelebt, wann immer möglich, trotz Erlassen, die eine solche Anwesenheit verboten, oder sie zumindest besucht.

6.Seit 1860 war die Mehrheit der jüdischen Bevölkerung(wieder)jüdisch.

7. Jede Facette des jüdischen Lebens, jede zentrale Veranstaltung ist mit Jerusalem verbunden, von Hochzeiten bis zu Pessah-Sederessen.

8. Selbst der berüchtigte Internationalisierungsplan in der Teilungsempfehlung von 1947 legte fest, dass nach zehn Jahren eine Volksabstimmung stattfinden würde, damit die Bevölkerung der Stadt entscheiden konnte, ob sie zum arabischen oder zum jüdischen Staat gehören wollte.

Der Witz ist auch das sogar die meisten Moslems den Felsendom(den mit der goldenen Kuppel aus der Neuzeit)für die Al-Aqsa Moschee halten.Der Felsendom ist aber nicht mal eine Moschee,die Moschee steht dort oben in einer Ecke.Ich hatte hier schon mal über die Iranische Blamage geschrieben,den die inszenierten eine Befreiung Al-Aqsas,trugen aber den Felsendom herum haha…

Hier https://tangsir2569.wordpress.com/2010/11/10/wem-gehort-das-land-israel/ findet ihr einen grosse Sammlung zur Geschichte des Landes.Auch Araber werden zitiert.Und was denkt ihr,sagen sie über Palästina?

Wie Linke über den Terror in Las Vegas denken…

1.Es war ein Country Konzert also waren es vermutlich Trump Unterstützer…Ich will jeden Trump Unterstützer tot sehen…
http://www.thegatewaypundit.com/2017/10/sick-liberal-cheers-vegas-massacre-victims-probably-trump-supporters/

2.CBS Mitarbeiterin(früher anscheinend bei MTV) hat keine Mitgefühl mit den Toten in Las Vegas da Country Fans oft Republikaner sind…
http://www.thegatewaypundit.com/2017/10/boom-cbs-exec-fired-saying-vegas-victims-dont-deserve-sympathy-country-music-fans-often-republican/

3.Politiker der „Demokraten“ will nicht am Moment der Stille für die Toten in Las Vegas teilnehmen…
http://www.thegatewaypundit.com/2017/10/left-dem-lawmaker-refuses-participate-moment-silence-vegas-victims/

derweil im Nachbarland Kanada:
Trudeau(gegen den vor kurzem ermittelt wurde weil ihm ein Moslem & Milliardär einen Urlaub spendierte) verschweigt den Islam Hintergrund des Attentäters mit IS Flagge und preist die „Diversität“.
http://www.thegatewaypundit.com/2017/10/canadian-pm-trudeau-praises-diversity-wont-mention-radical-islam-latest-islamist-attack-video/

Und was sagen Studien zur „Diversität“?
60 wissenschaftliche Studien beweisen:

Diversity + Proximity = War
Vielfalt + Nähe = Krieg

Diversity + Proximity = War: The Reference List
http://www.truthjustice.net/politics/diversity-proximity-war-the-reference-list
Übersetzung http://1nselpresse.blogspot.in/2017/02/vielfalt-nahe-krieg-hier-die-beweisliste.html/

Steuerzahler Geld für Terroristen-Rente! Aber die Medien schweigen wieder!

Viele wissen es nicht aber die nicht gewählte Regierung(Abbas blieb einfach auf seinem Platz…)in Judää&Samaria(auch Palästina genannt) bekommt den Grossteil ihres Geldes aus Deutschland,Europa,USA,Japan etc. Und was machen sie damit?Sie zahlen Terroristen und Mördern einen Bonus.Je mehr gemordet wurde desto mehr bekommt man selbst und die Familie auch.Und diese Typen werden auch noch ins EU Parlament eingeladen,dürfen die alte Lüge vom Brunnenvergifter neu auftischen und die Idioten dort klatschen auch noch Beifall. http://www.mena-watch.com/mena-analysen-beitraege/applaus-fuer-antisemitische-hetze-im-eu-parlament/ Auch ein gewisser SPDler klatschte freudig mit…

gefunden auf twitter: PA-Gehälter für Terror-Häftlinge 0 – 3 Jahre: €330/Monat 3 – 5 Jahre: gut €470/Monat 5 – 10 Jahre: €945/Monat 10 – 15 Jahre: €1420/Monat 15 – 20 Jahre: €1.655/Monat 20 – 30 Jahre: €2.336/Monat mehr als 30 Jahre: €2.338/Monat pro Ehefrau: €70 mehr/Monat pro Kind: €11,80 mehr/Monat Einwohner von Jerusalem: €70 mehr/Monat […]

über Die Gehälter der PA für arabische Terroristen — abseits vom mainstream – heplev

Dänemark-Schlimmste Situation seit dem 2. Weltkrieg aber die deutsche Presse schweigt!

Hier in englisch und dänisch zu lesen:
https://www.10news.one/danish-government-on-escalating-malicious-migrant-crime-worst-situation-since-2nd-world-war/
https://newspeek.info/loesnede-hjulbolte-stenkast-fra-broer-og-afbraendte-biler-danmark-under-massivt-angreb-fra-lavteknologisk-jihad/
https://newspeek.info/loesnede-hjulbolte-stenkast-fra-broer-og-afbraendte-biler-danmark-under-massivt-angreb-fra-lavteknologisk-jihad/
http://nyheder.tv2.dk/politik/2017-08-05-politikere-foreslaar-militaer-hjaelp-efter-skudepisoder
Hier übersetzt:
https://de.europenews.dk/Daenische-Regierung-Migrantenkrieg-schlimmste-Situation-seit-dem-2-Weltkrieg-139553.html

Dänische Regierung: Migrantenkrieg, schlimmste Situation seit dem 2. Weltkrieg
Die Durchsetzung von Recht und Ordnung in Dänemark ist nicht mehr gewährleistet, mit dem sog. „low-tech Jihad“ haben Migrantenbanden die Straßen erobert. Das sollte die dänische Regierung eigentlich nicht überraschen – anscheinend ist sie es aber.

Tausende Vorfälle, gelockerte Radmuttern an Autos, große Steinbrocken oder Holzklötze, die von Autobahnbrücken geworfen werden, dünne Stahldrähte, die über Fahrradwege gespannt werden, um unschuldige Radfahrer zu köpfen, verbreiten unter den Dänen Horrorvorstellungen.

In fast allen Fällen stellte sich heraus, dass die Täter aus den sog. MENAP Staaten kommen (Naher Osten, Nordafrika, Pakistan).

Die jüngste Entwicklung, die man als „massiven low-tech Jihard“ bezeichnen kann, dreht sich um Migrantenbanden und Flüchtlinge arabischer oder nordafrikanischer Herkunft, die mitten in der Hauptstadt Kopenhagen willkürlich auf unschuldige Menschen schießen, und so das Leben der Bewohner und auch von Besuchern in einer populären Touristenstadt aufs Spiel setzen.

Bis jetzt wurden schon drei Menschen angeschossen, eine barbarische Form von Zielübungen mit einer Schusswaffe. Da alle Verletzten junge Männer waren – möglicherweise Versuch die Anzahl zukünftiger Opfer zu reduzieren – warnt nun die dänische Polizei alle Männer zwischen 17 und 25 Jahren öffentliche Plätze in Kopenhagen zu meiden.

Preben Bang Henriksen, Sprecher der dänischen Regierungspartei, der liberalen Venstre, ist entsetzt über den raschen Verfall der Sicherheit im öffentlichen Raum im ehemals sicheren und ruhigen Königreich.

„Seit dem Zweiten Weltkrieg hatten wir keinerlei solcher Warnungen von der Polizei gehabt. Das ist völlig inakzeptabel,“ sagte Preben Bang Henriksen.

Die Sprecherin der oppositionellen Sozialdemokraten, Trine Bramsen, stimmt mit der liberalen Regierung überein, nennt die gegenwärtige Sicherheitslage „eine Katastrophe“.

Seit Jahrzehnten warnen Islamkritiker und Kritiker der muslimischen Masseneinwanderung vor der unverantwortlichen liberalen Politik, die Migranten oder Flüchtlinge aus islamischen Ländern aufnimmt. Deshalb sollten die dänischen Politiker nicht überrascht sein über die Dringlichkeit dieser abscheulichen Gewalt. Aber offensichtlich sind sie es.

Um diesen rapiden Verfall von Recht und Gesetz aufzuhalten – und die öffentliche Sicherheit im Allgemeinen zu verbessern – hat das dänische Parlament zugestimmt die Armee im Inneren einzusetzen.

Ein solcher Einsatz wird den Einfluss Dänemarks in der NATO weiter verringern. Obwohl die Regierung dem amerikanischen Präsidenten Donald J Trump versprochen hatte, dass man den Militärhaushalt erhöhen und mehr Geld zur Verfügung stellen werde.

Zur Zeit gibt Dänemark nur 1,17 Prozent seines Bruttosozialprodukts für Verteidigung aus und liegt so weit unter den für eine Mitgliedschaft in der NATO geforderten 2 Prozent, auf die man sich 2006 geeinigt hatte.

Bilder von Moslems / Rohingya in Myanmar sind FAKE NEWS!

Warum ist das noch keinem Sender,keiner Zeitung,keinem Radio hier aufgefallen?
Wie man auf dem Technikportal heise.de bzw. telepolis lesen kann lässt sich das ganz einfach beweisen.Man muss nur eine Bildersuche machen und schon würde man sehen das die Fotos viel älter,aus anderen Ländern und auch keine Moslems zeigen.

Genauso machen sie es immer wieder mit den angeblichen Palästine Bildern.Deshalb weiss auch jeder der sich damit beschäfigt das die News von Palästinensern auch Pallywood genannt werden.Da fällt auch schon mal ein angeblicher Toter von der Bare und springt schnell wieder drauf…bei youtube zu sehen.

https://www.heise.de/tp/features/Aung-San-Suu-Kyi-kritisiert-Fake-News-ueber-Konflikt-in-Rakhine-3825685.html
„Gefälschte Bilder von Greueltaten
Dabei bezog sie sich auch auf Fotografien von angeblichen Greueltaten, die die BBC-Bloggerin Samiha Nettikkara bereits 2015 mit einfachen Vergleichssuchen als Fälschungen entlarvt hatte.“

Ausserdem kann man folgendes lesen:
„Islamistische Separatisten haben enge Verbindungen nach Saudi-Arabien, Pakistan und Afghanistan
Bangladesch, die Schutzmacht der Rohingya, unterstützt die ARSA nicht etwa, sondern machte der birmanischen Regierung das Angebot, gemeinsam militärisch gegen die Islamisten vorzugehen

Und was schreibt unsere Presse?
https://www.nwzonline.de/politik/analyse-aung-san-suu-kyis-haessliches-gesicht_a_32,0,3216891468.html

Hunderttausende fordern Aberkennung von Suu Kyis… http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-09/verfolgung-rohingya-myanmar-san-suu-kyi-friedensnobelpreis

Mitschuld am Genozid ttp://www.taz.de/!5441762/

Tichys Einblick ist wohl das einzige Magazin das es auch am Kiosk zu kaufen gibt das auch entgegen dem Mainstream berichtet:
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/myanmar-medien-und-die-propagandaluege/

MANCHESTER – Lügenpresse macht aus helfendem Sikh einen Moslem! FAKE NEWS

Jeder Trottel erkennt am Turban das der Mann ein Sikh ist die nichts mit dem Islam zu tun haben,aber man muss den Leuten ja jeden Tag sagen das Moslems alles nette Kerle sind,besonders nach einem Anschlag.

Ein Sikh Taxifahrer bot nach der Bombenattacke kostenlose Fahrten an.Der Fahrer wurde über twitter gefragt ob sie das Bild verwenden dürfen.Er sagte ja.Das Bild wurde mit der Überschrift MOSLEMISCHER Taxifahrer fährt Kinder/Opfer des Anschlags kostenlos nach Hause.
http://www.thegatewaypundit.com/2017/05/cosmopolitan-magazine-uses-manchester-tragedy-push-pro-muslum-narrative/

Wahrscheinlich sind das die Experten die anderen immer Islamophobie(vom Iran verbreiteter Begriff um Kritiker Mundtot zu machen) vorwerfen…

Europäische Union unsterstützt Hitler Verehrer in Deutschland ————— FAKE NEWS

Nein natürlich ist das nicht so.
Aber was wäre wohl in der Presse los wenn dies der Wahrheit entsprechen würde?Jeder kann es sich denken.

Beim sogenannten Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) scheint das aber niemanden zu int. und hunderte Millionen fliessen weiter an Lehrer die schon die kleinsten Kinder gegen Juden,den Westen die Ungläubigen etc. aufhetzen.
„Ermöglicht wird dies vor allem durch die finanziellen Zuwendungen ausländischer Regierungen. Mehr als 350 Millionen Euro erhielt die UNRWA im Jahr 2015 aus den USA, 126 Millionen Euro kamen von der Europäischen Union, knapp 93 Millionen Euro von der britischen Regierung. Die deutsche Bundesregierung brachte im vergangenen Jahr 76 Millionen Euro auf.“
http://www.mena-watch.com/mena-analysen-beitraege/hitler-verehrung-mit-unterstuetzung-der-europaeischen-union/

Aber hier schlagen sie selbst auf Israelfreundlich Politiker mit der Nazikeule ein wenn sie nicht spuren wie die EU will.Was für Heuchler!

Aber was will man auch erwarten wenn sich selbst in „Menschrechtsorganisationen“ solche Leute tummeln:
„NGO-Beschäftigte können schonmal recht seltsam erscheinen. Richtig bizarr ist es bei Marc Garlasco von Human Rights Watch mit seinem Hobby: Er sammelt Nazi-Memorabilia. Er schreibt darüber. Von ihm gibt es fast 8.000 Einträge in einem Nazi-Forum namens Wehrmacht Awards (als „Flak88“), wo er seine Sammlung an Hakenkreuzen und Orden liebevoll fotografiert eingestellt hat. Dazu schrieb er ein 400-seitiges Buch über Nazi-Militärorden. Sein personalisiertes Nummernschild lautet „Flak88“. Kommentiert Noah Pollak: Das Hobby Nazi-Memorabilia zu sammeln ist sicher ein seltsames für einen professionellen Menschenrechts-Aktivisten. Gibt es irgendwelche hochrangig platzierten Leute be PETA, die nebenher Sammler von Pelzmänteln Bärenfallen sind?“
https://heplev.wordpress.com/2009/09/11/schaschlik-75/

„Marc Garlasco, the Human Rights Watch miltary specialist who in recent years provided real-time reports that accused the Jewish state of war crimes and limited its self-defense from Hamas and Hezbollah attacks, has failed to reassure some his board members (see Helena Cobban here) why he has a fascination with the swastika, an adoration of Nazi memorabilia, and a reaction to Hitler that is somewhat less than revulsion.“
https://www.unwatch.org/459/

Haben sie damals etwas davon gehört?Nein natürlich nicht,aber die Berichte dieses Herrn hörte damals fast jeder denn er untersuchte die „Kriegsverbrechen“ der Israelis.Sicherlich waren diese ganz objektiv geschrieben,glauben sie nicht auch?Und natürlich berufen sich noch immer viele Experten auf diesen „Menschenrechtsaktivisten“.

Auch die sogenannte moderate FATAH deren Beamte fast ausschliesslich vom Westen bezahlt werden verkündet mal wieder:
„Fatahs Botschaft an PA-Studenten: Israel wird ausgelöscht und „Palästina“ werden – und das wird durch Gewalt und Terror erreicht werden.“
http://www.palwatch.org/main.aspx?fi=157&doc_id=20676

Und die Millionen werden weiter fliessen…

ZDF Fake News-Ein polnischer LKW-Fahrer ist in die Menschenmenge gerast

Originally posted on Tapfer im Nirgendwo: Sehr geehrtes Team von ZDF heute, nach dem Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt verbreitete ZDF heute folgende Nachricht: “‘Gegen 20 Uhr ereignete sich der Unfall. Ein polnischer Lkw-Fahrer ist in die Menschenmenge gerast.’ (Berliner Feuerwehr)” Der Pressekodex verlangt, dass in der Berichterstattung über Straftaten die Zugehörigkeit des Täters zu…

über Gilt der Pressekodex bei Polen nicht? ZDF haut Fake News raus! — Jihad Watch Deutschland

FAKE NEWS – Linke bezeichnen Islam Terror als rechtsradikal

Linke US Bürgerrechtsorganisation stuft islamische und Black Lives Matter Anschläge als „rechtsradikal“ ein
Das Southern Poverty Law Center (SPLC) [Rechtszentrum zur Armut des Südens, d.R.] hat eine Liste mit „Terror von Rechts“ veröffentlicht, wobei auch der zwei islamische Terroranschläge als „rechtsradikale Terroranschläge“ verzeichnet sind – darunter der tödliche Angriff auf den Nachtclub in Orlando, wo 49 Personen starben und die von Black Lives Matter inspirierten Morde an Polizisten in Baton Rouge und in Dallas. Von Lee Stranahan für http://www.Breitbart.com, 10. Dezember 2016

Das Motiv hinter der bizarren Einordnung als politisch rechtsmotiviert durch das SLPC bleibt unklar, allerdings enthält die Liste der „Pläne für Anschläge, Verschwörungen und Randale seit 1995 – Gewalt gegen ein demokratisches Amerika“ eine Passage zum Anschlag in Orlando, in der es heisst:

12. Juni 2016

Omar Mir Seddique Mateen, ein 29 Jahre alter Sicherheitsmitarbeiter aus Ft. Pierce in Florida, betritt bewaffnet mit einem Sturmgewehr und einer Pistole das Pulse, ein Schwulenclub in Orlando. Er tötet 49 Personen und verletzt 53. Nach einer dreistündigen Auseinandersetzung wird er von Polizisten erschossen, als diese mit einem gepanzerten Fahrzeug durch eine Gebäudewand stossen und Blendgranaten einsetzen. Mateen rief während des Anschlags den Notruf an, schwor dabei dem IS die Treue und erwähnte die Attentäter des Boston Marathons. Er forderte auch, dass US Bombardierung von Syrien und des Irak beendet wird. Sein Vater sagte gegenüber NBC News zunächst, dass sein Sohn verärgert war, als er sah, wie sich in Miami zwei Männer küssten. Andere beschrieben Mateen als einen gewalttätigen und zutiefst mit sich im Unreinen befindlichen Mann, der seine Ex-Frau schlug und oft in Schwulenbars ging. Das FBI verhörte Mateen 2013 und 2014, allerdings fanden sie damals keine Verbindungen zu Terrorismus.

Die Beschreibung des SLPC impliziert, dass Mateen heimlich schwul war, eine Vermutung, die nach den Anschlägen von vielen linken Medien vorgebracht wurde. Quellen, wie die New York Daily News haben direkt berichtet, das Omar Mateen schwul war und der Guardian brachte Schlagzeilen, dass der Anschlag wegen Omar Mateens Interesse an schwulen Männern kein normaler Terrorakt sei.

Allerdings berichtete die Los Angeles Times im Juni 2016, dass die Behörden ihnen gegenüber mitteilten, dass das „FBI bislang keine Beweise fand, welche die Behauptung unterstützen, wonach Mateen schwule Liebhaber hatte, oder Dating Applikationen für Schwule benutzte.“

Das SLPC erwähnte auch nicht, dass Omar Mateens Vater ein Hillary Clinton Unterstützer war und im August sogar bei einer ihrer Wahlkampfveranstaltungen anwesend war.

Die „Terror von Rechts“ Liste beinhaltet auch einen Zwischenfall vom 28. Oktober 2009, bei dem es um einen weiteren muslimischen Anschlag geht:

Luqman Ameen Abdullah, der von den Behörden als Mitglied einer schwarzen Moslemgruppe identifiziert wurde, die innerhalb der US Grnzen ein islamisches Staatswesen errichten will, wurde in einem Lager in Dearborn in Michign erschossen, nachdem er auf FBI Agenten schoss, die ihn wegen Verschwörung und Waffenvergehen verhaften wollten. Das FBI sagt, Abdulla rief zur Gewalt gegen die Vereinigten Staaten auf und fügte an, dass weitere 10 Mitglieder gesucht werden.

Was an der Liste weiter verwirrt ist, dass sonst keine islamischen Anschläge als „rechtsextrem“ eingestuft wurden, weswegen die Wahl der Geschichten von Mateen und Abdulla noch unerklärlicher macht.

Die SLPC Liste beinhaltet auch zwei schockierende Exekutionen von Polizisten, die im letzten Sommer durch von Black Lives Matter inspirierten Schützen begangen wurden, die aber keine klare Verbindung zur politischen Rechten haben, oder gar zu extremistischen Gruppen, wie den weißen Nationalisten, welche von den Medien als „rechtsextrem“ eingestuft werden. Das SLPC schreibt:

7. Juli 2016

Der Armeereservist und Afghanistanveteran Micah Xavier Johnson, 25, schiesst in Dallas nach einem Black Lives Matter Protest auf 12 Polizisten, wobei er fünf tötet. Zusätzlich werden zwei Protestierer verletzt. Johnson verbarrikadiert sich in einem Gebäude im El Centro College und sagt zum Unterhändler der Polizei, dass er „weiße Menschen ermorden“ will, insbesondere weiße Polizisten. Johnson, der auf Facebook mehreren schwarzen Separatistengruppen seine Sympathie ausdrückte stirbt, als ein Polizeiroboter eine Bombe neben ihm zündet. Die Ermittler finden in seiner Wohnung Material zum Bombenbau, Waffen, Munititon, schusssichere Westen und ein Tagebuch mit Kriegstaktiken.

17. Juli 2016

Gavin Eugene Long, 29, aus Kansas City in Missouri ermordet bei einem koordinierten Hinterhalt drei Polizisten aus Baton Rouge in Louisiana und stirbt dann bei einer Schiesserei mit der Polizei. Der Militärveteran Long nahm den Namen Cosmo Setepenra an und erklärte sich zu einem regierungsfeindlichen „souveränen Bürger.“ Er war Mitgliede der schwarzen Souveränitätsgruppe United Washitaw de Dugdahmoundyah Mu’ur Nation.

Der Daily Caller kontaktierte das SPLC wegen der seltsamen und widersprüchlichen Liste zum „Terror von Rechts“, erhielt aber keine Antwort.

Auf der „Terror von Rechts“ Liste des SPLC sind keine weiteren Dschihadisten verzeichnet und die Gruppe bot dem Daily Caller auch keine Erklärung an, warm Abdullah und Mateen rechtsextremistische Terroristen sein sollen.

Darüber hinaus hat das SPLC auch nicht erklärt, wie die beiden die Segregation von Schwarzen unterstützenden Polizistenmörder auf der Liste für Rechte landen konnten. Micah Xavier Johnson ist verantwortlich für den Hinterhalt auf Polizisten in Dallas, bei dem 5 ermordet und 7 verletzt wurden. Die Polizei von Dallas sagte, Johnson teilte ihnen mit, dass er weiße Menschen töten wolle und sein Facebook Profil zeigt ihn, wie er die „Black Power“ Faust macht.

Das SPLC ist eine Primärquelle der Mainstream Medien, wenn diese Geschichten über „Hass“ schreiben. Wenn sich ein Medium auf die „Terror von Rechts“ Liste bezieht ist es sehr gut möglich, dass es deren Publikum nicht bekannt ist, dass auch die Morde von Moslems und Black Lives Matter Unterstützern darauf verzeichnet sind, was die Illusion erzeugt, dass die Zahl der Morde, die der „Rechten“ zu geordnet werden, weitaus höher wirkt, als sie in Wahrheit ist.

Im Original: Southern Poverty Law Center Calls Islamic and Black Lives Matter Attacks ‘Radical-Right Terrorist Plots’
http://1nselpresse.blogspot.de/2016/12/linke-us-burgerrechtsorganisation-stuft.html

hier http://fredalanmedforth.blogspot.ca/2016/12/linke-us-burgerrechtsorganisation-stuft.html gefunden.