Vergleich-Deutsches Hetz TV gegen neutrales Schweizer Fernsehen-Was ist denn jetzt Fake News liebe Presse?

Fernsehen in der Schweiz ist teuer. So betragen die Radio- und Fernsehgebühren inzwischen 451,10 Franken pro Jahr. Dies entspricht circa 413 Euro pro Jahr, bzw. 34 Euro pro Monat. Allerdings hat sich das Schweizervolk in einer Volksabstimmung freiwillig dafür entschieden. Die Berichterstattung unterscheidet sich jedoch teilweise erheblich von dem, was den bundesdeutschen Mediennutzern vorgesetzt wird.

über Die Identitären – Der neue Trend zum Konservativen — Bayern ist FREI

FAKE NEWS über DVB-T2 auf allen Kanälen

Überall hört man das DVB-T abgeschaltet wird und man natürlich neue Geräte braucht.

Die Wahrheit ist die Umstellung geschieht zuerst nur in den Ballungsräumen,in den ländlichen Gebieten kann man bis 2019 immer noch die alten Geräte benutzen.

http://www.infranken.de/ueberregional/DVB-T-wird-zu-DVB-T2-Das-muessen-Sie-wissen;art55462,2532344

Hier eine Karte:
http://www.dvbt2-hd.de/regionen

SO manch Experte verkündete auch das man DVB-T2 braucht um HD sehen zu könnnen.AUch das ist falsch,mit HD oder nicht hat das nichts zu tun(in anderen Ländern wird HD über das alte DVB-T ausgestrahlt)sondern damit das der Staat ein paar Frequenzen verkauft hat da man auf dem Land diese für schnelles Internet braucht.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Frequenzneuordnung-Bundeskabinett-beerdigt-DVB-T-2546116.html

10 Mbit/s hat sich unser Staat vorgestellt.Nun da war die Technik aber wohl mal wieder schneller(so wie damals bei UMTS das schon bald überholt war)den mit LTE sind heute schon oft 300 Mbit/s möglich und Vodafone hat sogar schon 1,2 Gbit/s im 4G Netz angekündigt. https://www.4g.de/news/lte-netze-telekom-vodafone-o2-10757/

Deshalb frage ich mich was das alles sollte.Ist natürlich ein gutes Geschäft für die Hersteller.

Aber das ist der Regierung die uns täglich vor Co2 warnt natürlich egal.Was sind schon paar Tonnen Elektroschrott für Berlin…

ps:Wer das alte Teil nicht mehr braucht sollte versuchen es im Internet zu verkaufen.In anderen Ländern kann man die Geräte nämlich noch gebrauchen(das erzählt uns komischerweise auch niemand im TV-naja die Wirtschaft muss ja angekurbelt werden).
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_mit_DVB-T-Betrieb#.C3.9Cbersichtstabelle_DVB-T2

ARD WDR und 3sat und die Deutsche Russin aus Kasachstan

In der ARD/WDR Reportage DIE HEIMKEHRER-ALEXEJ WAGT KASACHSTAN die auch auf 3sat ausgestrahlt wurde

siehe hier http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=54229

heisst es das die Eltern Russen seien da die Mutter aber deutsche Wurzeln haben durften sie aus Kasachstan nach Deutschland einreisen.

Sehen sie wie sehr sich diese Gutmenschen in politischer Korrektheit verstricken?Oder merken sie es schon selbst nicht mehr?

Die Mutter hat nicht nur“deutsche Wurzeln“sie ist Deutsche(das stand in der Sowjetunion auch in ihrem Pass als Volkszugehörigkeit)und musste sich zur deutschen Kultur bekennen sonst hätte sie gar keine deutsche Staatsnagehörigkeit bekommen.

Und wie kommen diese Vögel darauf das sie Russin sei obwohl sie in Kasachstan lebte???(Natürlich ist man auch kein Kasache nur weil man in K. lebt,aber diese Sichtweise wird einem seit Jahren eingetrichtert und sogar KINDER von DEUTSCHEN aus der Ex-UDSSR müssen ihren Kindern erklären das sie DEUTSCHE sind aufgrund der Gehirnwäsche in der Schule!!!)Weil sie Russisch sprach?Deutsch war verboten und in den Schulen in der ganzen Sowjetunion(Sowjets sind nicht gleich Russen ihr Experten)wurde nur auf Russisch gelehrt.

Sie kamen vor 20 Jahren ins Land sind also Spätaussiedler.

Hier die Defintion:

Spätaussiedler ist in der Regel ein deutscher Volkszugehöriger, der die Republiken der ehemaligen Sowjetunion nach dem 31. Dezember 1992 im Wege des Aufnahmeverfahrens verlassen und innerhalb von sechs Monaten im Geltungsbereich des Gesetzes seinen ständigen Aufenthalt genommen hat, wenn er zuvor

Spätaussiedler ist auch ein deutscher Volkszugehöriger aus Osteuropa oder China, der die übrigen Voraussetzungen des Absatzes 1 erfüllt und glaubhaft macht, dass er am 31. Dezember 1992 oder danach Benachteiligungen oder Nachwirkungen früherer Benachteiligungen auf Grund deutscher Volkszugehörigkeit unterlag.

Die kumulativ zu erfüllenden Merkmale der deutschen Volkszugehörigkeit sind

  • deutsche Abstammung;
  • ausschließliches Bekenntnis zum deutschen Volkstum im Aussiedlungsgebiet oder Zurechnung zur deutschen Nationalität nach dem Recht des Herkunftsstaates (Bekenntnissurrogat);
  • Bestätigung des Bekenntnisses oder des Bekenntnissurrogats durch die Fähigkeit, infolge der familiären Vermittlung ein einfaches Gespräch in deutscher Sprache (noch) im Zeitpunkt der Aussiedlung führen zu können.“
  • Die Stigmatisierung der Deutschstämmigen als ‚Deutsche‘ oder gar abwertend als ‚Nazis‘ in der Sowjetunion schlug nach der Übersiedlung in die Bundesrepublik in eine Stigmatisierung als ‚Russen‘ um. Dieser verbale Ausdruck der Ausgrenzung wurde insbesondere von der jungen Generation als Merkmal der eigenen Identitätsbildung und Selbstabgrenzung angenommen und bewirkt noch immer erhebliche Integrationsprobleme.
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Aussiedler_und_Sp%C3%A4taussiedler

Also warum zum Teufel macht ihr aus einer Deutschen aus Kasachstan eine Russin?

Merkel und das Intendanten Treffen-Wozu?

Laut Monika Bittl trafen sich alle Intendanten des öffentlichen Rundfunks mit Bundeskanzlerin Merkel.

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/merkel_laesst_alle_intendanten_antreten

Und auch ich frage mich,wozu???

Auf Wikipedia lese ich:

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat das Gebot der Staatsferne und der Unabhängigkeit.

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96ffentlich-rechtlicher_Rundfunk#Deutschland

und unser Staat schreibt:

Der Betrieb öffentlich-rechtlichen Rundfunks wird daher als eine öffentliche Aufgabe aufgefasst, die von staatlichen Aufgaben klar abzugrenzen ist. Dieses besagt der vom Bundesverfassungsgericht mehrfach bekräftigte Grundsatz der Staatsfreiheit. Demnach obliegt dem Staat nicht nur die Aufgabe, den Rundfunk vor staatlicher Einflussnahme zu schützen…

http://www.bpb.de/gesellschaft/medien/medienpolitik/172237/unabhaengigkeit-und-staatsferne-ein-mythos?p=all

 

aber vielleicht wollte Frau Merkel einfach nur ne Tasse Tee mit den Herren Intendanten trinken.Kann doch sein oder etwa nicht?