Soll ein Mord vertuscht werden?Vater klagt Polizei und Presse an

Auf Facebook macht sich ein Vater Gedanken über den Tod seiner 28-jährigen Tochter. Zwei Jahre ist es her, dass seine Tochter Isabella tot aufgefunden wurde. „Selbstmord“, so die Polizei, doch Karl-Heinz Hulin glaubt nicht an die offizielle Version und vermutet einen einen gewaltsamen Tod.
https://www.journalistenwatch.com/2018/06/13/angeblicher-selbstmord-vater/

Brief des Vaters:

Am 09.06.2016, also vor nun zwei Jahren, wurde unsere Tochter, Isabelle Kellenberger (28), zunächst ohne Identität, nur mit Slip und BH in Überlingen-Goldbach am Ufer des Bodensees, in 30cm tiefem Wasser tot aufgefunden! Sämtliche Klamotten, Ausweis, Handy, Geldbeutel – alles fehlte! Polizei, Kripo, Wasserschutzpolizei, Feuerwehr, Rotes Kreuz, Notarzt, alles war da, nur die lokale Presse hat nichts mitbekommen und wurde angeblich nicht informiert.
Warum? Diese Frage beschäftigt uns bis heute!
Die anwesende Kripo bescheinigt der unbekannten Toten einen Nasenbeinbruch sowie eine unklare/unbekannte Todesart und regt weitere Ermittlungen an.
Man weiß nicht, wer die Tote ist!
Warum informiert niemand die Presse, um die Identität der Toten über die Zeitung evtl. zu klären?
Auch der leichenbeschauende Arzt bescheinigt eine unklare/unbekannte Todesursache/-art!
Ein Tag später wird vom Staatsanwalt eine Obduktion der anonymen Leiche beantragt, mit der Anmerkung: „da eine Straftat nicht ausgeschlossen werden kann“!!!
Aber warum informiert niemand die Presse?
Man weiß zu diesem Zeitpunkt doch nicht, wer die unbekannte Tote ist?
Was danach begann, ist ein fortwährender Albtraum – bis heute…!
In die unendliche und tiefe Trauer mischt sich heute aber immer mehr Hass!
Hass auf Polizei, lokale Medien und anderen Personen, über teilweise pietätloses, arrogantes, unwürdiges, widerliches, beschämendes Verhalten!
Schon die Behauptung, unsere Tochter hätte sich umgebracht, trotz anderer vorhandener Fakten, stellte sich später als falsch heraus!
Gründe für einen Suizid sollten sein, psychische Probleme, problematische Fernbeziehung und das Sternzeichen Waage! Das wurde später alles widerlegt, außer dem Sternzeichen!
Kurz zuvor werde ich von der Kripo aufgesucht, Sonntagnacht! Lassen sie ihre Frau schlafen, sagen sie! Ich denke noch, dann kann das nicht so schlimm sein. Dann reden diese von einem Unfall oder einem Tötungsdelikt und ich stehe da und soll das nun meiner Frau, den Geschwistern und Freund beibringen? Isabelle tot! Unfall oder getötet? Ein Albtraum beginnt!
Aber warum wurde uns dieser Suizid versucht einzureden?
Darüber lasse ich Euch mal selber spekulieren!
Isabelle soll sich also in 15 cm tiefem Wasser selbst ertränkt haben, vorher ausgezogen und ohne Klamotten dort hingelaufen sein, klar! Seltsam nur, dass man kein Wasser in der Lunge gefunden und bis heute nichts von der Bekleidung gefunden hat! Die Bekleidung und alles liege im See, sagt die Kripo! Dumm nur, dass bei der angeblichen großen „Polizeitaucherübung“ einige Zeit später nichts gefunden wurde und sich ihr Handy noch bis zum 24.06.2016, 3 Wochen nach ihrem Tod, noch ins Netz einwählte!?
Und warum wurde uns das Ergebnis der Obduktion vorenthalten?
Es gebe Blutungen im Kopf, im Stirn- und Schläfenbereich, die von stumpfer Gewalt gegen den Kopf beidseits herrühren sowie streifige Einblutungen im oberen und unteren Drittel des Halses! „Die Obduktion habe keine weiteren Erkenntnisse erbracht“, sagt mir die Kripo!? Sind das keine Erkenntnisse?
Auch die Tatsache, dass ich einige Tage später selber die Redaktion des Südkuriers bzw. der Schwäbischen Zeitung über diesen seltsamen Todesfall informiert habe, diese aber 3 Monate brauchten, um erstmals darüber zu berichten, macht mich fassungslos. Warum?
Vielleicht hätte man noch Zeugen finden können, war das nicht gewollt?
Und warum erteilt mir die Kripo am nächsten Tag darauf ein Presseverbot?
„Ich solle mich von den Medien fernhalten, nicht mehr darauf antworten!“ Warum, frage ich mich?
Erst ein TV-Bericht in Sat1 – 3 Monate später – veranlasste die Zeitungen, darüber zu berichten!
So wurde wertvolle Zeit verschwendet, warum?
Schadet das dem Tourismus in Überlingen, der Landesgartenschau 2020, oder liegt das an dem keine 5 Gehminuten entfernten Asylantenheim in Goldbach? Spekuliert selbst!
Warum schließt die Polizei einfach nach 6 Wochen die Akte, ohne uns zu benachrichtigen?
Übrigens … mit dem Vermerk „unklare Todesart“, nicht Suizid!
Das ist doch ungeheuerlich! Haben wir kein Recht, so etwas zu erfahren??? Was sollen wir davon halten?
Fassungslos macht mich auch der Umstand, dass mir der Südkurier, die lokale Zeitung hier, zunächst Hilfe angeboten hatte. Als diese dann aber mitbekommen hatte, dass ich eine Einladung über eine Freund zur AfD nach Sigmaringen bekommen habe, spielen sich diese als Moralapostel auf! Eine unabhängige Zeitung?
Dort treffe ich neben Frau Dr. Alice Weidel noch weitere hochrangige Bundes- und Landtagsabgeordnete und diese hören mir und unserem Problem fast 2 Stunden lang zu!
Die nehmen das ernst! Wir waren sehr erstaunt, dass hatte bisher, außer beim Auftritt im „Nachtcafe“ im Februar 2017 beim SWR, noch niemand gemacht!
Der Südkurier, obwohl anwesend, berichtet über diese Veranstaltung „selbstverständlich nicht“! Über die AfD wird nicht berichtet, auch wenn es den ganzen Abend eigentlich um den Tod unserer Tochter, Isabelle Kellenberger, gegangen ist.
Werte Verantwortliche des Südkuriers, es ist schlimm, ein Kind unter solchen Umständen zu verlieren, aber noch schlimmer ist dieser Informationsmangel! Bedenkt, Informationen werden von der Staatsanwaltschaft der Presse gegenüber mitgeteilt, die hinterbliebenen Eltern haben aber kein Recht auf Information. Deshalb benötigen wir mehr denn je die Hilfe der Zeitungen. Werdet dem bitte gerecht! Ich war selber erstaunt darüber, kein Informationsrecht zu haben!
Heute steht für mich fest, es ist bei den Ermittlungen und auch drumherum sehr viel schief gelaufen. Isabelle hatte das Leben noch vor sich, hatte noch so viele Pläne. Jetzt ist sie tot!

ps:Teilt den Kommentar bitte auf facebook falls ihr ein Konto habt und natürlich auch auf wordpress etc.-manchmal bewirkt es etwas.So wurde in Österreiche eine Ermittlung wieder aufgenommen bei der „Fachkräfte“ einen Ö. fast ermordet haben und ihn dann über einen Zaun warfen wo ihn niemand sehen konnte;nachdem sich auf facebook tausende Menschen berechtigter Weise empörten.

Advertisements

Gemeinschaftsstandards von Facebook juristisch unwirksam – rebloggt

Erstmals hat ein deutsches Gericht die Gemeinschaftsstandards von Facebook gänzlich verworfen und dem Löschen und Sperren dort den rechtlichen Boden entzogen. Auf Antrag der Rechtsanwaltskanzlei REPGOW, die über 120 Opfer von Facebook-Zensur vertritt, verbot das LG Mosbach Facebook die erneute Löschung eines Beitrages (Beschluss vom 01.06.2018 – 1 O 108/18). Anlass der Sperre war ein…

via Gemeinschaftsstandards von Facebook juristisch unwirksam — Philosophia Perennis

Noch einmal UNTERSCHREIBEN! „Gemeinsame Erklärung 2018“ als Bundestags-Petition anerkannt und freigeschaltet

Die bekannte „Erklärung 2018“ von Vera Lengsfeld,Henryk Broder etc. muss jetzt noch einmal auf der Seite des Bundestages 50000 Unterzeichner schaffen.Dann kann
Frau Lengsfeld ihr Anliegen dem Bundestag vortragen.
Am ersten Tag sind es schon 13000 geworden!
Link: https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.html

Am vorigen Mittwoch, dem 16. Mai 2018, wurde die „Gemeinsame Erklärung“ dem Vorsitzenden des Bundestags-Petitionsausschusses, Marian Wendt (CDU), als Petition übergeben – siehe hierzu dieser Bericht: https://charismatismus.wordpress.com/2018/05/21/gemeinsame-erklaerung-2018-wird-als-oeffentliche-petition-im-deutschen-bundestag-behandelt/ In dieser Stellungnahme, die von der ehem. CDU-Politikerin und Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld ausgeht, wird die Asylpolitik von Kanzlerin Merkel kritisch unter die Lupe genommen und ein Ende der […]

über „Gemeinsame Erklärung 2018“ als Bundestags-Petition anerkannt und freigeschaltet — CHRISTLICHES FORUM

Dieser Text wurde auf facebook gelöscht…

„Facebook hat mich innerhalb von nicht mal 45 Minuten nach Einstellen dieses großartigen Artikels des Philosophen Prof. Dr. Rudolf Brandner auf seiner Kommunikationsplattform für 30 Tage gesperrt, mich damit von jeder weiteren Kommunikation dort ausgeschlossen – sowohl öffentlich als auch privat -, mithin jeder Verbreitung dieses Textes auf Facebook sofort einen Riegel vorgeschoben. Dieser soll…

via Facebook will, dass diesen Artikel keiner zu Gesicht bekommt … — Philosophia Perennis

Kommunalwahl Schleswig-Holstein 2018 – Das Kopftuch und die FDP…

Das eher Linke Portal heise.de/telepolis berichtet über den Wahlkampf der FDP in Schleswig-Holstein:

„Die Kandidatur einer orthodoxen Muslimin für die FDP offenbart enge Verbindung fundamental-islamischer Netzwerke mit Politik und Behörden“
https://www.heise.de/tp/features/Die-Neumuensteraner-Fundamentalismus-Connection-4038097.html

Bin mal gespannt wieviele Stimmen diese Dame der FDP einbringt.Was denken sie?Ich denke die Nordmänner werden weiter schlafen…Mutti wirds schon richten!

Wahlbetrug zu lasten der AFD? Presse schweigt oder verdreht… FAZ vs. Huffingtonpost

Vor paar Tagen in der FAZ erschienen und keine Sau interessiert es.Oh doch,in der Huffingtonpost ist auch ein (Propaganda)Artikel dazu erschienen.Dort formuliert man es allerdings so das nicht wenige Trottel glauben werden die AFD hätte beschissen und nicht die Gutmenschen.Das es zu womöglich zu Lasten der AFD geht wird dort nicht erwähnt.Wie verkommen muss man eigentlich sein?

http://www.faz.net/aktuell/politik/staat-und-recht/unregelmaessigkeiten-bei-der-bundestagswahl-zu-lasten-der-afd-15559883.html

Der Artikel ist hinter einer Bezahlschranke aber auf dieser Kurdischen Seite kann man mehr lesen.Also selbst die Kurden berichten objektiver als die Huffingtonpost über die AFD.
http://www.mesop.de/mesop-news-organisierte-wahlmanipulationen-contra-afd-huffington-post-faz/

Die FAZ formulierte vorsichtig:
„Eine Untersuchung der ungültigen Stimmen bei der letzten Bundestagswahl offenbart Auffälligkeiten – womöglich zu Lasten der AfD. Wie kann das sein?“

Also ganze 2 Onlinezeitungen berichten über einen wahrscheinlichen Wahlbetrug bei der Bundestagswahl!Was für eine freie Presse!

Tja wie kann das wohl sein?
Hier https://luegenpresse2.wordpress.com/2018/03/01/wahlfaelschung-bewiesenprofessor-untersuchte-die-angaben-seit-1990-teilen-teilen-teilen/
finden sie weiter Fälle von Wahlbetrug und Auswertungen die nichts gutes erahnen lassen.

Und vergessen sie nicht:
Eine Wahl zu beobachten ist RECHTSRADIKAL!
https://luegenpresse2.wordpress.com/2016/03/03/eine-wahl-zu-beobachten-ist-jetzt-schon-rechtsradikalaltparteien-drehen-langsam-durch/

DIE LINKE Politiker als Wahlbetrüger? Wahl Wahlfälschung

Eine FDP Politikerin wurde in Quakenbrück schon wegen Wahlbetrug verurteilt.

Nun stehen 4 „DIE LINKE“ Politiker vor Gericht.Das Kuriose:Manche der Politker brauchen einen ÜBERSETZER!Anscheinend kann man in Deutschland Politik machen auch wenn man die Sprache nicht beherrscht.Wieder was neues gelernt.

Aber lesen sie selbst:
https://www.bild.de/news/inland/wahlfaelschung/ganz-linke-tricks-bei-der-kommunalwahl-55486846.bild.html

Quackenbrück liegt in Niedersachsen.Zufälligerweise habe ich nach der letzten Landtagswahl dort einige Städte auf Auffälligkeiten bzgl. der Briewahlstimmen untersucht,schauen sie selbst:
https://luegenpresse2.wordpress.com/tag/niedersachsen/
Na,fällt ihnen etwas auf?

Hier https://luegenpresse2.wordpress.com/2018/03/01/wahlfaelschung-bewiesenprofessor-untersuchte-die-angaben-seit-1990-teilen-teilen-teilen/
finden sie weiter Fälle von Wahlbetrug und Auswertungen die nichts gutes erahnen lassen.

Und vergessen sie nicht:
Eine Wahl zu beobachten ist RECHTSRADIKAL!
https://luegenpresse2.wordpress.com/2016/03/03/eine-wahl-zu-beobachten-ist-jetzt-schon-rechtsradikalaltparteien-drehen-langsam-durch/

DEMO´s in Deutschland gegen Politikversagen und Frauenhass

Hier ein Demokalender mit Links/weiteren Infos:
http://www.politikversagen.net/demokalender

Mi. 20.06. 18:00 Berlin
Fr. 22.06. 13:00 Neustadt/Wstr.
Mo. 25.06. 18:30 Berlin
Mo. 25.06. 18:30 Dresden
Mi. 27.06. 18:00 Berlin
So. 01.07. 13:00 Mainz
So. 01.07. 14:00 Cottbus
Mo. 02.07. 18:00 Halle
Sa. 07.07. 14:00 Kandel

Andere Liste:
http://vera-lengsfeld.de/2018/04/22/buergerprotest-ueberall-wie-lange-wird-das-noch-verschwiegen/

Sie denken:Wieso,warum?Läuft doch alles gut…
Dann schauen sie sich doch mal diese Liste an:

Hier finden sie 505 Kriminalstatistiken + diverse Verbrechenskarten,Karten mit Vergewaltigungen,sexuellen Belästigungen etc. + diverse Listen mit tausenden Einzelfällen aus Deutschland,Österreich und der Schweiz sowie facebook und twitter Seiten mit Einzelfällen + Listen mit Bränden in Asylheimen + Listen mit Massenschlägereien,Exhibitionisten,Schwimmbadgrapschern,Messerattacken,
Grundlose Attacken,Sexuelle Belästigungen +
No Go Zonen in Bonn,Deutschland,Frankreich,Schweden,West Europa,Weltweit + Heiratsschwindler + Liste mit Morden/Mordversuchen durch Flüchtlinge + Straftaten und nicht natürliche Todesfälle in Asylunterkünften in Sachsen + Meldungen über Islamischen Terrorismus + Sozialhilfebetrug + Angriffe auf Polizisten + Karten von Rockergangs in NRW sowie Standorte der Osmanen Germania + 60 Studien über das Zusammenleben verschiedener Völker + eine Liste mit mehr als 32000 Weltweiten Terrorattacken.
Die Listen etc. beruhen auf Polizei und Pressemeldungen.
https://luegenpresse2.wordpress.com/2016/10/16/statistiken-die-politiker-und-presse-immer-wieder-leugnen/

Werden die Jobs bei der Deutschen Welle nach Parteibuch vergeben?

Ein Tom Appleton schreibt das man ihn 1988 bei einer Bewerbung bei der Deutschen Welle/Köln nach der Parteizugehörigkeit fragte.
Hier der ganze Artikel:https://www.heise.de/tp/features/Schweizer-Parlando-3999212.html
Beim ORF dagegen bemängelte man seine Hochdeutsche Aussprache.
Komische Sitten sind das bei den Staatssendern,findet sie nicht?

Ich frage mich ob das überhaupt erlaubt ist…

Auf Wikipedia steht:
„Durch diese Regelung ist die DW als staatsunabhängiger Sender dem freien Journalismus verpflichtet.“
https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Welle

Ok 1988 ust schon was her,vielleicht wars damals noch anders.

14.4.18 DEMO in Köln mit SERGE MENGA und VERA LENGSFELD gegen das NetzDG Zensurgesetz!

Die couragierte Vera Lengsfeld wird zusammen mit Serge Menga auf unserer „Kundgebung für Meinungsfreiheit – gegen das Netzdg“ am 14.04.2018 um 14:00 Uhr in Köln(PLZ 50667) auftreten.Bitte unterstützt die Veranstaltung, teilt den Flyer und vor allem nehmt selbst teil!Nie zuvor war Meinungsfreiheit so wichtig und dafür sollten wir ALLE auf die Straße gehen. Danke!!

Direkter Link zum Event:
https://www.facebook.com/events/1238964999569854/

Zensur ist ein probates Mittel, um Andersdenkende, Regierungskritiker sowie politische Gegner mundtot zu machen und die Wahrheit über das Regierungsversagen zu vertuschen. Zensur widerspricht dem Grundrecht der freien Meinungsäußerung und wird daher unter dem Deckmantel der Moral ausgeführt. Das Maas’sche NetzDG soll die Moral, sprich: Zensur, mit Gewalt durchsetzen. Denn nur so kann Kritik an Merkels Politik unterbunden werden. Das Internet, vor allem Facebook, ist die größte Gefahr für die Regierung, denn dort wird Klartext gesprochen. Doch der Bevölkerung soll die Wahrheit vorenthalten werden. Und daher wird zensiert – allerdings nur einseitig. Die Beschneidung der freien Meinungsäußerung ist ein Schritt hin zu einem totalitären Staat. Und dagegen wehren wir uns.
Am 14. April 2018 veranstalten wir am Alten Markt in Köln um 14 Uhr eine Kundgebung gegen das NetzDG. Die freie Meinungsäußerung ist ein Grundrecht, das jedem deutschen Bürger zusteht. Wir sind auf der Seite des Grundgesetzes und dafür gehen wir auf die Straße. Unterstützt uns in diesem Kampf bitte so zahlreich wie möglich! Wir haben nicht mehr viel Zeit. Wir müssen aktiv werden, und zwar jetzt!