Was die Kretschmann-Grünen gerade für Kinder politisch umsetzen:

Conservo

 Grün-roter Schulunterricht im Fach „Schwanz, Muschi, blasen“                           Samstag, 12. März 2016 22:17 | Autor: Michael Mannheimersex deckblatt

Der perverse und naturwissenschaftlich völlig unhaltbare Genderplan der Linken muss um jeden Preis verhindert werden!

Der bekannte Publizist und konservative Altpolitiker Peter Helmes hat vor kurzem ein großartiges Heft (90 Seiten) zum Thema Genderismus herausgegeben. „Sex mit Sechs“. Wer sich mit den Hintergründen der familienfeindlichen und ethisch verkommenen Frühsexualisierung von Rotgrün nicht auskennt oder sein Wissen darüber vertiefen will: Hier wird er fündig. Gerade heute – einen Tag vor der Landtagswahl in Baden-Württtemberg – wollte die rotgrüne Regierung in Stuttgart ihr Genderprogramm für die Schulen beschließen.

Wer da Übles ahnt, hat Recht: Es sollten Nägel mit Köpfen gemacht werden auch für den Fall, dass die CDU den neuen Ministerpräsidenten stellen sollte. Und – besonders hinterhältig – der Regierungsbeschluss war so kurzfristig vor der Wahl geplant, dass die Medien nicht darüber berichten würden.

Ursprünglichen Post anzeigen 297 weitere Wörter

Kinderpornobilder als angebliches Aufklärungsmaterial in Schulen?Neuer Bildungsplan in Baden Württemberg soll vor den Wahlen beschlossen werden…

Schauen sie sich an was die perversen Kinderfreunde die schon vor 30 Jahren ihr Unwesen trieben unseren Kindern „beibringen“ wollen.Nicht nur die 68er haben den Marsch durch die Institutionen geschafft!

Was steckt hinter rot-grüner Sexualpädagogik?

Offensichtlich will man auch noch kurz vor der Wahl in Baden Württemberg den neuen „Bildungsplan“ verabschieden.

„Will SPD-Kultusminister klammheimlich unterzeichnen?

Wie jetzt bekannt wurde, will (Noch-)Kultusminister Andreas Stoch (SPD) den Bildungsplan einen Tag vor der Landtagswahl am 13. März still und klammheimlich unterzeichnen – ohne Landtagsdebatte, ohne Präsentation der Endfassung im Bildungsausschuss. Wie die Vorsitzender des Bündnisses „DEMO FÜR ALLE“, Hedwig von Beverfoerde, in einer Pressemitteilung berichtet, wisse niemand, was nach der Beteiligungsphase des Bildungsplanentwurfs, in der tausende von Änderungsvorschlägen beim Kultusministerium eingegangen waren, jetzt Inhalt des Bildungsplans ist. Offensichtlich versuche die Kretschmann-Regierung mit allen Mitteln, das Ursprungsanliegen des Protestes – den Bildungsplan – vor der Wahl aus der öffentlichen Diskussion herauszuhalten und stillschweigend einzutüten.“

Heimliche Verabschiedung des Bildungsplans?

Wie es um unsere Gesellschaft steht konnte man schon 2007 sehen:
„Jetzt aber wurde gegen Autorin Ina-Maria Philipps und die BZgA bei der Staatsanwaltschaft Köln Anzeige erstattet – wegen öffentlicher Aufforderung zum sexuellen Missbrauch von Kindern. “ lesen sie den Rest lieber beim Spiegel denn ich will keine Anzeigen wegen Verbreitung von Pädo. Schriften!!!
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/koerper-liebe-doktorspiele-von-der-leyen-stoppt-umstrittene-aufklaerungsbroschuere-a-497527.html

ja und das brachte unsere REGIERUNG raus!Und dem Wähler wars egal.Wie degeneriert ist das Volk eigentlich schon?