BBC, CNN und Hitler — So denken manche Journalisten der Qualitätspresse!

Tala Halawa ist laut ihrer Twitter-Biografie eine BBC-Journalistin in Ramallah und hat im Jahr 2021 für die BBC über den Gaza-Konflikt berichtet. Die BBC muss sie für eine ausgewiesene Nahostexpertin halten. Am 20. Juli 2014 hatte sie folgendes auf Twitter geschrieben: „Israel ist mehr Nazi als Hitler“. Zudem erklärte sie, die israelische Verteidigungsarmee solle „zur […]

BBC, CNN und Hitler — Tapfer im Nirgendwo

Geschichte zweier Demos — Lügt die Presse etwa wenn es um Moslems geht? Terror Antisemitismus

Zwei Demonstrationen in Köln. Einmal demonstrieren Muslime gegen Israel und einmal selbstkritisch gegen Terror in den eigenen Reihen. Mal schauen, auf welcher Demonstration mehr Menschen waren. Sollten Sie mich, Gerd Buurmann, in meiner Arbeit als Autor, Künstler oder Betreiber von „Tapfer im Nirgendwo“unterstützen wollen, überweisen Sie gerne einen Betrag Ihrer Wahl auf mein Konto oder nutzen Sie PayPal. https://www.paypal.me/gerdbuurmann

Geschichte zweier Demos — Tapfer im Nirgendwo

WDR-Journalist Beckardt: „Lieber Gott, mach die ollen Philosemiten tot!“ — Tichys Einblick — Israel Gaza Konflikt

In diesen Tagen erlebt Israel schwerste Angriffe auf Land und Leute. Anstatt dass Israel unmissverständlich und unverbrüchlichen Beistand erfährt, wird es für sein Recht, sich zu verteidigen, verurteilt, gescholten und immer wieder zu einer „einvernehmlichen“ Lösung aufgerufen, wobei der Angreifer, die Hamas, von einem großen Teil der Medien permanent als „Aktivisten“ verharmlost werden. Stattdessen Sympathiebekundungen… WDR-Journalist […]

WDR-Journalist Beckardt: „Lieber Gott, mach die ollen Philosemiten tot!“ — Tichys Einblick — German Media Watch-Blog

SWR und WDR machten Sendungen mit Antisemitin und Israel-Hasserin — Tichys Einblick — German Media Watch-Blog

„Wo ist sie nur, die Diversität im deutschen Fernsehen? Hier zum Beispiel, bei der neuen Talkshow Five Souls vom SWR“, schrieb kürzlich die Süddeutsche Zeitung.  Das neue SWR Talk-Format „Five Souls“ (fünf Seelen) findet auf YouTube und Instagram statt, um „neue Angebote für die digitale Welt“ zu entwickeln, heißt es nach eigenen Angaben. Die drei Gastgeberinnen,… SWR […]

SWR und WDR machten Sendungen mit Antisemitin und Israel-Hasserin — Tichys Einblick — German Media Watch-Blog

Top-Aktivist: “Black Lives Matter” will Israel zerstören — Und deutsche Polizisten gingen für BLM auf die Knie!

Das Ziel der “Demontage des zionistischen Projekts” kann nur eines bedeuten, egal wie sehr sie leugnen, Antisemiten zu sein Jeder, der immer noch in der Illusion lebt, dass die Black Lives Matter (BLM) Bewegung in den USA ein Freund Israels und des jüdischen Volkes ist, muss sich nur die neueste Tirade von Marc Lamont Hill […]

Top-Aktivist: “Black Lives Matter” will Israel zerstören — German Media Watch-Blog

Warum kann die Linke ihren eigenen Antisemitismus nie erkennen? — abseits vom mainstream – heplev

Jüdische Einzigartigkeit macht Judenhasser wahnsinnig und noch stärker bei der Linken Melanie Phillips, 2. Februar 2021 In seinem neuen Buch Jews don’t count[1]stellt David Baddiel fest, dass Leute auf der Linken das Problem es Antisemitismus nicht auf demselben Niveau behandeln wie Vorurteile zu Rasse, Sexualität oder Geschlecht. Ich persönlich begann in den 1980-er Jahren zweierlei […]

Warum kann die Linke ihren eigenen Antisemitismus nie erkennen? — abseits vom mainstream – heplev

Gedankenverlorenes Territorium: Demokraten versichern Linken, das ihr Antisemitismus nicht zählt — abseits vom mainstream – heplev

„Es ist nicht so, als würden wir eilig unsere Judenhasser den Wölfen zum Fraß vorwerfen.“ PreOccupied Territoy, 10. Februar 2021 Führende Persönlichkeiten aus Kongress und Weißem Haus versuchten diese Woche Befürchtungen zu beruhigen, dass die Übernahme der Antisemitismus-Definition der Internationalen Holocaust-Gedenkallianz bedeutet, sie würden aufhören für Judenhasser in ihrer Mitte und bei  ihren Verbündeten in […]

Gedankenverlorenes Territorium: Demokraten versichern Linken, das ihr Antisemitismus nicht zählt — abseits vom mainstream – heplev

FAKE NEWS bei Maybrit Illner und Anne Will über Antisemitismus!

Und dafür verlangt der Staat 8 Milliarden Euro?
Entweder es wurde nicht recherchiert oder es wurde bewusst gelogen.
In der Sendung „Armut, Gewalt, Ausgrenzung – ist Schule längst machtlos dagegen? “ https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner/armut-gewalt-ausgrenzung-ist-schule-machtlos-dagegen-sendung-vom-5-april-2018-100.html#xtor=CS5-87
ging es vor allem um Muslimischen Antisemitismus aber es hätte jeder ahnen können was kommt…

Zitat von Maybritt Illner:“..und es ist auch in all unseren Statistiken in aller erster Linie ein deutsch-rechtsradikaler Hintergrund gewesen wenn Juden in Deutschland angegriffen wurden…“ dann kam ein Freudscher Versprecher „dieser muslimische ANTIFASCHISMUS ist neu“…ja das wäre mir auch neu Frau Illner!

Dann schauen wir doch mal was die Statistiken und Juden selber sagen:

Um diesen Widerspruch zu klären, hat die Zeitung „Die Welt“ recherchiert und herausgefunden, dass alle Taten, bei denen ein Täter nicht ermittelt werden kann, in der Statistik Neonazis zugeschrieben werden, es scheint egal zu sein, was die Opfer sagen.
https://www.tagesspiegel.de/politik/martenstein-ueber-antisemitismus-falsche-toleranz-gegenueber-radikalen-muslimen/20734598.html

Einige Anschläge auf jüdische Einrichtungen werden nicht unter Antisemitismus gefasst, wenn eine „Palästina-Verbindung“ besteht.
„Fremdenfeindliche und antisemitische Straftaten werden grundsätzlich immer dann dem Phänomenbereich PMK-Rechts zugeordnet, wenn keine weiteren Spezifika erkennbar sind (z. B. nur der Schriftzug »Juden raus«) und zu denen keine Tatverdächtigen bekannt geworden sind. Damit entsteht möglicherweise ein nach rechts verzerrtes Bild über die Tatmotivation und den Täterkreis.“
https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/fakten-zur-statistik-antisemitische-straftaten/

Deutschland 2017- Antisemitismus Experten vermuten ein „rechts verzerrtes Bild“ über Tatmotivation und Täterkreis – „„Besonders häufig wurden muslimische Personen als Täter angegeben: 48%der verdeckten Andeutungen,62% der Beleidigungen und 81% der körperlichen Angriffe gingen nach dieser Einschätzung von muslimischen Personen aus.““ https://www.welt.de/politik/deutschland/article168436745/Zahl-der-antisemitischen-Delikte-in-Deutschland-steigt.html

Norwegische Studie-Muslime hauptsächlich verantwortlich für Antisemitische Gewalt in Europa https://www.algemeiner.com/2017/07/07/muslim-extremists-are-main-perpetrators-of-antisemitic-violence-in-europe-major-norwegian-academic-study-concludes/

Europa- Im 21. Jahrhundert wurden alle antisemitischen Morde in Europa durch Moslems begangen http://juedischerundschau.de/im-21-jahrhundert-wurden-alle-antisemitischen-morde-in-europa-durch-moslems-begangen-135910655/

Bei der Statistiksuche ist mir aufgefallen das auch bei Anne Will der selbe Mist verbreitet wurde:
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/antisemitismus-zweifel-an-statistik-nehmen-zu/

Und noch etwas zur Statistik:
“ Dietmar Woidke (SPD) räumte dies bei einem Interview auf Inforadio vom RBB am 22.09.2016 ein, als ihm doch tatsächlich die Wahrheit herausrutschte und er wörtlich sagte:

„Also erst mal was zur Statistik. Wir haben in Brandenburg die Statistik bei rechtsextremen Übergriffen geändert. Das heißt bei der Polizei ist erst mal jeder Übergriff, wo nicht erwiesen ist, daß er keine rechtsextreme Motivation hatte, wird in diese Statistik reingezählt.““
quelle:http://www.achgut.com/artikel/maerchenland_brandenburg_verfaelschte_polizeistatistik

Alles klar Frau Illner?

Der einzige der Durchblick hatte war Ahmad Mansour,denn er will keine Täter zu Opfern machen oder die Statistiken verdrehen.Ok,als Deutscher hat man ja auch Angst das die Karriere vorbei sein könnte oder die Antifa einem die Scheiben einwirft,gegen den Kopf tritt oder das Auto abfackelt.Also äussert man sich lieber vorsichtig…

ps:Sie studierte nach dem Abitur an der Friedrich-Engels-Oberschule (heute: Andreas-Oberschule) im Ost-Berliner Bezirk Friedrichshain von 1984 bis 1988 an der Karl-Marx-Universität in Leipzig, Sektion Journalistik.Anschließend arbeitete sie als Sportjournalistin für das Fernsehen der DDR.
quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Maybrit_Illner