Ist SZ Prantl neidisch auf die Moslem Terroristen?

Was will unser dieser Tr…ähm Prantl damit sagen?Und was geht in seinem Hirn vor?

Ursprünglich veröffentlicht auf Conservo: (http://www.conservo.wordpress.com) Von Michael Mannheimer *) „Mörderisch-tollkühner Mut für die höhere Idee des Islam ist also das neue Ideal, das uns von Presseerzeugnissen vorgehalten wird, die einst für die offene Gesellschaft standen. An alle Zweifelnden aber enthalten islamistischen Attentate eine Botschaft: Schaut her, es gibt noch Leute, die ihr Leben…

über Die SZ singt Loblied auf den Mut der Terroristen, für ihren Idealismus zu morden. — Islamnixgut

Advertisements

SZ belügt sich selbst…

Man fragt sich wie diese Typen einen Schulabschluss bekommen haben,oder haben sie vielleicht gar keinen?

So verkündet uns die SZ freudig:

„Die Flüchtlingskrise finanziert sich fast von selbst“

„Das Geld, das Flüchtlinge bekommen, geben sie hier auch wieder aus“

Ja warum schenken wir dann nicht jedem 1 Million,dann müsste es doch der ganzen Welt sofort hervorragend gehen!Das noch niemand darauf gekommen ist!

„Auch jeder zusätzliche Lehrer und Polizist, der eingestellt wird, bekommt ein Gehalt, das in Deutschland besteuert wird.“

Ja und wer bezahlt dass Gehalt ihr Hirnamputierten?DER STEUERZAHLER-schon mal was von dem gehört?Hat nichts mit dem Goldesel zu tun.Ich hoffe ihr müsst bald Pferdeäpfel sammeln gehen denn mit Mist verbreiten kennt ihr euch ja aus!

http://www.suedwatch.de/blog/

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/frickes-welt-fluechtige-kosten-1.2890242

Warum müssen wir dann eigentlich anderen Ländern Milliarden spendieren wenn es sich alles selbst bezahlt?Türkei,Jordanien,Libanon müssten sich doch freuen,besonders Erdogan der ja sowieso von 100 Millionen Einwohnern in seinem Land träumt.Vielleicht braucht er dann auch noch paar neue Journalisten die Staatspropaganda verbreiten,die anderen lässt er ja einsperren.Ein Herr Fricke wär bestimmt gern gesehen.

STERN & SZ pfeiffen auf Expertenmeinung eines Professors

Stern und SZ nahmen den Professor zwar zur Kenntniss aber informierten ihre Leser trotzdem nicht.

Komplettierte Nachrichten: Wie STERN und Süddeutsche ein leidendes Kind missbrauchen

Von Professor Dr. Rudolf Happle

Unter der Überschrift „Die Welt verstehen“ erschien im „Stern“ vom 7. November 2013 ein Foto der 5 Jahre alten Argentinierin Aixa Cano, deren Haut von multiplen, teils behaarten dunklen Flecken (Melanozytäre Nävi) übersät war (Siehe das gleiche Foto hier auf Süddeutsche.de).

Der Autor Horst Güntherot verwendete dieses Foto als abschreckende Antwort auf die Frage: Wie gefährlich sind Chemikalien beim Sojaanbau? Daraufhin legte ich in einem Leserbrief an den Stern dar, warum ich als Spezialist für Pigmentmale einen solchen Zusammenhang für ausgeschlossen halte.
weiter hier: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/komplettierte_nachrichten_wie_stern_und_sueddeutsche_ein_leidendes_kind_mis

SZ bekam Rüffel vom Presserat für ihre Lüge

Mal wieder erfand man Lügen über Israel-aber natürlich ist der Herr kein Antisemit damit das klar ist!Linke lieben alle Menschen!

„Viel Lärm um Schmitz

Der SZ-Redakteur und frühere Israel-Korrespondent des Münchner Qualitätsblattes, Thorsten Schmitz, hat vom Presserat einen Rüffel abbekommen, weil er sich eine hübsche Schmonzette ausgedacht hatte: Zehntausende von Israelis seien vor Netanyahu und dessen Politik nach Deutschland “geflohen”. Jetzt sorgt die Jerusalem Post dafür, dass Schmitz, der inzwischen für die Seite 3 der SZ arbeitet, auch außerhalb Bayerns weltberühmt wird. “
Quelle: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/viel_laerm_um_schmitz

Hier noch dutzende oder mehr Lügen der SZ:
http://www.suedwatch.de/blog/

Ihr habts drauf!

Politiker log uns an!Presse machte mit

Kommt zwar von unseren Politikern würde also besser zu Lügenpolitikern passen und nicht zu „Lügenpresse“ aber es wurde von der Presse auch überall so verbreitet ohne mal selber zu überlegen und zu recherchieren.Ja da müsst ihr euch nicht wundern wenn die Auflagen fallen.Berichte übernehmen kann jeder,da muss man kein Journalist für sein.Und dann jammert ihr rum wenn ihr Arbeitslos werdet?

Das Liberale Magazin CITIZENTIMES hat die Lüge und Manipulation des Bürgers aufgedeckt:
16.11.2015
„Offener Brief an Bundesinnenminister Thomas de Maizière zum BKA-Lagebild

In der Pressemitteilung zum BKA-Lagebild lassen Sie sich wie folgt zitieren:

Insgesamt zeigen uns die derzeit verfügbaren Tendenzaussagen, dass Flüchtlinge im Durchschnitt genauso wenig oder oft straffällig werden wie Vergleichsgruppen der hiesigen Bevölkerung.“

Ich halte diese Formulierung aus mehreren Gründen für problematisch. Einerseits wäre es angemessener, davon zu sprechen, dass Flüchtlinge tatverdächtig werden. Denn Straffälligkeit wird ja erst durch ein abgeschlossenes Gerichtsverfahren festgestellt, nicht aber durch die von Ihnen zu Berechnung herangezogenen polizeilichen Ermittlungsverfahren.

Andererseits ist Ihre Formulierung deshalb problematisch, weil sie mehrere Lesarten zulässt:

Flüchtlinge werden ebenso tatverdächtig, wie Deutsche.
Flüchtlinge werden ebenso tatverdächtig, wie die gesamte hiesige Bevölkerung.
Flüchtlinge werden ebenso tatverdächtig, wie die hier lebenden Nicht-Deutschen gleicher Nationalitäten.

Viele Medien in Deutschland haben Ihre Pressemitteilung im Sinne der ersten Lesart interpretiert, wie man den Schlagzeilen der wichtigsten überregionalen Zeitungen und Zeitschriften entnehmen kann:

Der Spiegel: „BKA-Analyse: Flüchtlinge genauso kriminell wie Deutsche“
Die Welt: „Flüchtlinge ebenso selten straffällig wie Deutsche“
Frankfurter Allgemeine Zeitung: „BKA-Lagebild: Flüchtlinge sind nicht krimineller als Deutsche“
Süddeutsche Zeitung: „BKA: Flüchtlinge sind eher Opfer als Täter“

Ich nehme aber an, dass Ihr Ministerium bzw. das BKA als Vergleichsgruppen für Flüchtlinge eben jene Personenkreise heranzieht, die hinsichtlich des hier relevanten Kriteriums der Herkunft bzw. Nationalität vergleichbar sind. Wenn meine Annahme richtig ist, bedeutet Ihre Aussage in der Pressemitteilung also:

Flüchtlinge aus Syrien werden ebenso häufig tatverdächtig, wie bereits hier lebende Menschen mit syrischer Staatsbürgerschaft; usw. usw.“

Trifft diese Lesart Ihrer Aussage zu, gibt es einen riesigen Unterschied hinsichtlich der gesellschaftlichen Bedeutung. Denn Nicht-Deutsche werden erheblich öfter tatverdächtig, als Deutsche.

Wenn aber die in 2014 eingereisten Flüchtlinge untersucht werden sollen, können als Vergleichsgruppen nur die nicht-deutschen Tatverdächtigen gleicher Nationalitäten des Vorjahres herangezogen werden. Denn sonst würden die gleichen Personenkreise mit sich selbst verglichen.

Ich habe also der PKS 2013 die Tatverdächtigen Deutschen und Nicht-Deutschen entnommen. Dabei habe ich mich auf die Herkunftsländer konzentriert, aus denen derzeit eine starke Zuwanderung erfolgt, vorausgesetzt die Tatverdächtigen der Nationalitäten waren in der PKS 2013 überhaupt ausgewiesen.

In einem zweiten Schritt habe ich die Bevölkerungszahlen des Statistischen Bundesamtes mit den Tatverdächtigen ins Verhältnis gesetzt, um den Anteil der Tatverdächtigen an der jeweiligen Bevölkerungsgruppe zu berechnen. Dafür war es außerdem notwendig, die nicht-deutschen Tatverdächtigen herauszurechnen, die sich nicht legal in Deutschland aufhielten bzw. einreisten. Denn diese Personen können ja nicht in der Bevölkerungsstatistik auftauchen. 1 Das Ergebnis zeigt die folgende Tabelle:

Da diese Statistiken aus Ihrem Hause stammen, gehe ich davon aus, dass Sie und Ihre Mitarbeiter ohne Einschränkung davon wissen. Und diese Statistiken zeigen, dass Nicht-Deutsche aus den derzeit besonders relevanten Herkunftsländern doppelt bis fünfmal so oft tatverdächtig werden, wie Deutsche.“
usw.

Lesen sie den ganzen Artikel hier: http://www.citizentimes.eu/2015/11/16/kriminalitaet-fluechtlinge/

und was konnte man am 19.11.2015 lesen?
„HANNOVER. Wird die Zahl der von Asylbewerbern begangenen Straftaten von der Polizei geschönt? Zu diesem Schluß kommt ein Artikel, der am Donnerstag in der in mehreren Regionalzeitungen der Madsack-Mediengruppe erschienen ist.

„Es wird nicht gelogen, nichts vertuscht, aber es werden ganz bewußt Dinge weggelassen. Das ist das Problem“, beklagt ein Kriminalbeamter in dem Bericht. Für das Verfassen der Polizeiberichte gebe es die Anweisung, „unseren Interpretationsspielraum so zu nutzen, damit der zivile Frieden gewahrt bleibt“.

Zu viele schlechte Nachrichten aus den Asylunterkünften könnten dazu führen, daß die Stimmung kippe und „rechten Schreihälsen“ in die Karten spielen, befürchten die Beamten.

Die Anweisung gelte auch für die Erstellung der polizeilichen Kriminalstatistik. Im Innenministerium würde die Ansicht vertreten, der Bevölkerung könne die Erkenntnis nicht zugemutet werden, daß die Statistik eine Häufung sexueller Gewalt und schwerer Körperverletzungen in und um Flüchtlingszentren bestätige. Deswegen würden „Statistikfilter ein wenig anders gesetzt“, einige Zahlen würden verspätet geliefert und es würde „kaschiert, weggedrückt und umbenannt“.“

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/es-wird-kaschiert-weggedrueckt-und-umbenannt/

http://m.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Fluechtlingskriminalitaet-Ist-die-Gewalt-Statistik-geschoent

Auch hier wurde also bestätigt dass das was uns die Regierung erzählt eine glatte Lüge ist!

Glaubt ihr dafür wurdet ihr gewählt?Damit ihr uns Lügen erzählt?
Ihr habt geschworen dem deutschen Volk zu dienen,was zählt euer Schwur überhaupt noch?Schämt ihr euch nicht?Oder lacht ihr euch nur über das dumme Volk kaputt?

Die SZ über Hamed Abdel-Samad und die AFD

Liebe Süddeutsche,ihr habt wohl vergessen was Journalismus sein soll.
Lügen und Halbwahrheiten gehören nicht dazu.

So heisst es in dem Artikel:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/dachau-auftritt-der-provokateure-1.2701140

“ Auf AfD-Veranstaltungen ist Abdel-Samad bereits mehrmals aufgetreten, zuletzt im Oktober in Bamberg. Im Juni verteidigte er sich auf seiner Facebook-Seite für einen Auftritt bei der Burschenschaft Germania in Marburg.“

Innerhalb 10 Sekunden kann jeder rausfinden das der Auftritt nicht stattfand.

“ Wir haben dem Verlag von Herrn Abdel-Samad soeben offiziell abgesagt. Der Vortrag in Marburg wird nicht stattfinden!“
https://de-de.facebook.com/germania.marburg/posts/393511837522612

Wollt ihr mir erzählen das ihr das nicht wussten?Zu faul wart?Nicht wisst was abgesagt heisst?Oder wollt ihr etwas anderes bezwecken?

Das selbe Spiel folgt bei der AFD,so schreibt die SZ:
“ „Das Recht, in Deutschland Asyl zu beantragen, ist aufzuheben“, heißt es in einem Thesenpapier Asyl, das die AfD begleitend zu ihrer „Herbstoffensive“ veröffentlicht hat.“ ja das hat die AFD gesagt nur lässt man folgende Sätze weg:
„Stattdessen müssten Asylanträge in deutschen Botschaften oder in EU- oder UN-Einrichtungen gestellt werden. Sollte das nicht möglich sein, müssten die Botschaften in einem Nachbarland aufgesucht werden.“
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/fluechtlingskrise-afd-will-grenzen-fuer-asylbewerber-schliessen/12289718.html

aber auch das hat man bei der SZ ganz sicher nicht gewusst und wollte auch ganz sicher nicht suggerieren das die AFD Asyl ganz abschaffen will,nein das will man gaaaaanz sicher nicht bei der SZ!