STERN & SZ pfeiffen auf Expertenmeinung eines Professors

Stern und SZ nahmen den Professor zwar zur Kenntniss aber informierten ihre Leser trotzdem nicht.

Komplettierte Nachrichten: Wie STERN und Süddeutsche ein leidendes Kind missbrauchen

Von Professor Dr. Rudolf Happle

Unter der Überschrift „Die Welt verstehen“ erschien im „Stern“ vom 7. November 2013 ein Foto der 5 Jahre alten Argentinierin Aixa Cano, deren Haut von multiplen, teils behaarten dunklen Flecken (Melanozytäre Nävi) übersät war (Siehe das gleiche Foto hier auf Süddeutsche.de).

Der Autor Horst Güntherot verwendete dieses Foto als abschreckende Antwort auf die Frage: Wie gefährlich sind Chemikalien beim Sojaanbau? Daraufhin legte ich in einem Leserbrief an den Stern dar, warum ich als Spezialist für Pigmentmale einen solchen Zusammenhang für ausgeschlossen halte.
weiter hier: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/komplettierte_nachrichten_wie_stern_und_sueddeutsche_ein_leidendes_kind_mis