Linker Terror gegen Andersdenkende-Spendenaufruf für behinderte Frau

Übernommen von:
https://www.journalistenwatch.com/2018/09/05/linke-terrorangriff-auto/

Am Montag war Simone mit ihrem Wagen in Duisburg, um an der Solidaritätskundgebung von PEGIDA NRW für Chemnitz teilzunehmen.

Vorbildlich stellte sie ihren Wagen auf einen Parkplatz an der Hauptstraße gegenüber vom HBF ab. Ständige Spaziergänger, haufenweise Polizei und hell leuchtende Straßenlaternen gaben ihr das Gefühl, dass der Wagen sicher vor Übergriffen sei.

Doch sie hat nicht mit der Skrupellosigkeit der Antifa gerechnet.

Nach Zeugenaussagen waren es zwei in schwarz gekleidete Jugendliche, allerhöchstens 18 Jahre alt, die sich kurz vor dem Auto das Gesicht vermummten, auf den Wagen zu rannten und ihn mit einem Ziegelstein malträtierten.

Die ganze Aktion dauerte nur wenige Sekunden, dann war der Wagen ein wirtschaftlicher Totalschaden!

Die Frontscheibe wurde eingeschlagen, der Spiegel abgebrochen und das Seitenfenster zerstört.

Simone trifft der Verlust des Wagens besonders hart. Sie ist seit letztem Jahr krank geschrieben, weil sie an der Wirbelsäule operiert wurde, mehrfache Krankenhausaufenthalte und Rehamaßnahmen ließen nicht zu, dass sie momentan in ihrem Job weiter arbeitet.

Auf das Auto ist sie aber dringendst angewiesen. Sie muss damit zu Ärzten, zu ihren Rehastunden usw. usf.

Von daher brauchen wir dringend Eure Hilfe!

Wir haben uns um die Reparatur des Wagens gekümmert. Er wird jetzt für gerade einmal 250 Euro fertig gemacht.

Bitte helft uns, diese 250 Euro aufzubringen.(Hinweis im Kommentarbereich von jouwatch war das eine Werkstatt nur die Teile berechnet,sonst wäre es viel teurer)

Strafen wir Simone nicht dafür ab, dass sie sich getraut hat, Gesicht zu zeigen und für ihr Land auf die Straße zu gehen.

Es ist nicht wichtig, was Ihr leisten könnt, um zu helfen.

Wichtig ist nur, dass wir Simone helfen.

Ob 1 Euro, 2, 5 oder 10. Seid bitte mit dem dabei, was Ihr leisten könnt, ohne dass es Euch weh tut.

Die Iban-Nummer ist:

IBAN DE18 42260001 0280833700

Gebt als Zahlungsgrund bitte an: Corsa

ps:Dank unserer Politiker wird seit der IBAN Einführung der Namen nicht mehr mit der Kontonummer abgeglichen-man kann eintragen was man will.
Gebt einfach Simone Simone ein.
——————————————————————————

Ein anderer erschreckender Fall der den Linken Zeitgeist aufzeigt:

Advertisements

Chemnitz-Frieden wahren mit Steinen + weitere Impressionen

chemitz_steine

aber wahrscheinlich wollten sie die Steine nur einfach so in die Luft werfen wie es auch andere „Friedensbewahrer“ in ihren Jugendtagen machten:
https://de.wikipedia.org/wiki/Putzgruppe

Hier noch einige Impressionen vom 1.9.18 in Chemnitz die die Presse nicht zeigt:

Warum ist die ANTIFA eigentlich immer Schwarz gekleidet wie die Faschisten damals?Wussten sie eigentlich das Mussolini aus der Sozialistisch Pazifistischen(siehe oben FRIEDEN WAHREN MIT STEINEN)Ecke kam?

Libanese will die Stadt ficken und beleidigt Polizisten:

Kubanische Fahne für Daniel Hillig

Übrigens hat die AFD nicht mit PRO Chemnitz demonstriert.Es waren 2 verschiedene Demos,die PRO Chemnitz Demo wurde aufgelöst worauhin viele zur AFD Demo gingen so wie es jedem Bürger freisteht.Die Presse suggeriert anderes.

Die AFD Demo musste zuerst eine halbe Stunde warten,nach 5 Minuten war dann wieder Schluss weil der Weg blockiert war.Es waren aber nur wenige Leute auf der Strasse.

Anscheinend wollte man die Demonstranten wütend machen damit die Presse ihre Bilder bekommt.

Hier noch einige Berichte mit Fotos:
http://gohrings-sichtweise.mozello.de/

Wofür Demonstrieren die Linken eigentlich?
Damit solche Menschen nach Deutschland kommen dürfen!

8 Jähriger sticht auf Verwandte ein.
Wo hat er das gelernt?In manchen Gebieten dieser Welt darf eine Frau nicht ohne Mann auf die Strasse,der „Mann“ kann auch ihr Kind sein.
Ein männliches Kind steht also über der Frau.
https://www.derwesten.de/staedte/essen/polizei-ermittelt-gefaehrlicher-koerperverletzung-junge-einkaufszentrum-limbecker-platz-id215213389.html

10 Jähriger Afghane Vergewaltigt Klassenkameraden.
Mittäter aus Syrien und Afghanistan.
https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/missbrauchsfall-10-jaehriger-junge-vergewaltigt-mitschueler-31200452
Woher kommt das?Vielleicht daher?
„Bachas, die meist zwischen zwölf und 16 Jahre alt sind, müssen meist verheirateten Männern dienen und sie sexuell befriedigen. „Für die Männer stellt ihr Bacha ein Statussymbol dar“
https://de.wikipedia.org/wiki/Bacha_bazi
95% der Pakistanischen LKW Fahrer geben zu Sex mit Kindern zu haben.
http://www.channel4.com/info/press/news/pakistans-hidden-shame-documentary-to-air-on-channel-4
https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/missbrauchsfall-10-jaehriger-junge-vergewaltigt-mitschueler-31200452

Gruppenvergewaltigung einer 13 jährigen durch Mitglieder einer türkischsprachigen Minderheit aus Bulgarien.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/velbert-gruppenvergewaltigung-prozess-gegen-jugendliche-beginnt-a-1225799.html
„Sie hat es doch gewollt“
„Diese Menschen haben keinerlei Unrechtsbewusstsein“, sagt Opferanwältin Tillmanns“

Wenn ihr jetzt immer noch nicht kapiert worum es geht liebe Gutmenschen dann seit ihr Krank und braucht Hilfe.

„Ein solches Verhalten könnte man als „Kollektives Stockholmsyndrom“ bezeichnen.
Das Stockholmsyndrom geht auf eine Geiselnahme in einer Bank 1973 in Schweden zurück, in dessen Verlauf sich die Bankangestellten mit den Geiselnehmern verbrüderten. Dabei entwickelten sie sogar eine größere Angst gegenüber der Polizei als gegenüber ihren Peinigern. Besuchten diese sogar im Gefängnis, baten um Gnade!

Laut C.G. Jung, nach Freud ein bedeutender Pionier der Psychoanalyse, entwickeln auch Völker und Kulturen eine Art Kollektivseele, die, wie im vorliegenden Fall, genau das Verhaltensmuster einer Geiselnahme widerspiegelt.“
https://www.journalistenwatch.com/2018/08/31/chemnitz-und-das-kollektive-stockholmsyndrom/

Dysrationalität
http://gbs-schweiz.org/blog/warum-kluge-menschen-dumme-dinge-tun/18/

17.3.18 DEMO in München + Cottbus von Pegida & Zukunft Heimat

Am 17.3.18 finden Demonstrationen gegen importierte Stammes- und Religionskriege(siehe derzeit wieder PKK gegen Türken etc.)sowie gegen die Politik der Altpartien statt.

PEGIDA DEMO:Samstag, 17.03.2018 um 15 Uhr am Marienplatz in München
https://www.journalistenwatch.com/2018/03/16/muenchen-links-kindischer-protest-gegen-pegida/

ZUKUNFT HEIMAT DEMO(wahrscheinlich wieder mit ca.5000 friedlichen Demonstranten): 17. März 2018 um 14 Uhr auf dem Altmarkt in Cottbus.
https://zukunft-heimat.org/das-jahr-des-aufbruchs-demonstration-am-17-marz-in-cottbus/

Livestreams gibt es wahrscheinlich wieder auf jouwatch oder bei facebook.Ansonsten bei youtube suchen…

Es stellen sich auch immer mehr Publizisten,Journalisten,Künstler gegen die Politik der Altparteien obwohl dies für sie hohe Einkommensverluste zur Folge hat.
„„Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, daß die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird“, heißt es in unserer am Donnerstag Abend auf einer im Internet veröffentlichten Erklärung.“
http://vera-lengsfeld.de/2018/03/16/2521/

Schüler gezwungen „Allah, Du bist der einzige und größte Gott der Welt, wir alle unterwerfen uns Dir.“ zu sprechen?

In der vierten Klasse einer Ludwigsburger Grundschule stand im evangelischen Religionsunterricht das Thema „Islam“ auf dem Lehrplan – so weit, so normal. Nicht so normal, dass diese christlichen Viertklässler zur Ausübung islamischer Glaubensrituale animiert, ja teils verpflichtet wurden. Die Kinder mussten nämlich, neben anderen Gebetstexten, auch das Folgende lesen: „Allah, Du bist der einzige und […]

über Schüler zu islamischen „Gebeten“ gezwungen? — CHRISTLICHES FORUM

Mord an Jo Cox – Linke versuchte sofort den Mord politisch auszuschlachten – Kein „Britain First“ Ruf

Ermordung einer britischen Abgeordneten:

Aktueller Stand der Ermittlungen

Nach dem Mord an Jo Cox MP hat es keine halbe Stunde gedauert, bis ihre Labour-Kollegin Maria Eagle MP versuchte, dieses abscheuliche Verbrechen für politische Zwecke auszuschlachten. Ms Eagle musste ihre Behauptung, der Täter hätte „Britain First“ gerufen, während er Ms Cox erschoss, am späten Abend angesichts der geänderten Nachrichtenlage wiederrufen.

Dringend Tatverdächtige ist der 52-jährige Thomas „Tommy“ Mair, der seit langem an einer Geisteskrankheit leidet, die ihn zu stationären Aufenthalten und zur Einnahme von Psychopharmaka zwingt.
Nachbarn beschreiben Mr Mair als zurückgezogen und einzelgängerisch, dabei aber freundlich-angepasst, hilfsbereit und völlig unpolitisch. Insbesondere zum in weniger als einer Woche anstehenden „Brexit“-Referendum hatte Mr Mair keinerlei öffentliche Meinung.
Dennoch machten gestern, nicht zuletzt dank der frühzeitigen Intervention von Maria Eagle MP (nicht zu verwechseln mit Angela Eagle MP, ebenfalls Labour) sowie der Daily Mail und des Daily Telegraphs Gerüchte die Runde, der Täter hätte „Britain First“ gerufen, während er auf sein Opfer geschossen hat.
Als Quelle hierfür wurde ein Augenzeuge genannt, der sich nach eigenen Angaben während der Tat nicht am Tatort befand.
Mr Tahir hat inzwischen im Fenster seiner chemischen Reinigung einen Zettel aufgehängt, auf dem er klarstellt, niemand habe den Namen der rechtsextremen Gruppe „Britain First“ gerufen, während die Schüsse auf Jo Cox fielen.
Ein zweiter Augenzeuge, Hichem Ben Abdallah aus dem „Azzurro Café“, will den Schlachtruf „Britain First“ ebenfalls gehört haben – aber ebenfalls nur in den Äußerungen über die Wahrnehmungen Dritter.
Inzwischen fand sich ein dritter Zeuge, der etwas von „Britain First“ gehört haben wollte – nur um seine Aussage anschließend zu relativieren. Mr Clarke Rothwell ist sich inzwischen nicht mehr ganz sicher, was er denn nun gehört hat – „put Britain first“ oder bloß „Britain First“. Festzustellen, wie belastbar und relevant seine Aussage ist, wird Sache des CPS (Staatsanwaltschaft) und des Gerichtes sein.

TV und Online Zeitungen zeigen altes Video aus Russland zum Terroranschlag in Belgien!

Immer wieder der gleiche Mist der Medien.Auf Teufel komm raus wollen sie Bilder zeigen.Wie schon falsche Bilder bei Ukraine,Syrien,Israel Berichten gezeigt wurden.

Zum Terroranschlag am 22.3.2016 in Brüssel/Belgien zeigten viele Medien dieses Video:
Domodedovo Russland 2011!Hochgeladen am 11.11.2013!

Aber wenn man euch Lügenpresse schimpft dann ist man ein Radikaler!Man seit ihr erbärmich.Hauptsache Bilder,Bilder,Bilder.

Genauso erbärmlich wie diese Grüne die keine Angst vor Islamischem Terror hat-dafür aber vor herbeiphantasierter „rechtspopulistischer Hetze“!Sowas nennt man Stockholm Syndrom(denn wir sind schon lange alle Geiseln der Terroristen!)und sollte behandelt werden!

Dieses Video scheint aber echt zu sein:

Figaro schiebt AFD falsches Foto unter

Wie in Deutschland so auch in Frankreich.

Unsern täglichen Fehler gib uns heute.

Die Französische Zeitung schiebt der AFD ein Pegida Foto unter.Dazu gibts noch andere Überschriften in der Druckausgabe und im Internet.

Siehe hier:

http://eussner.blogspot.de/2016/03/landtagswahlen-paralipomena.html

„So bleibt es dabei, zu AfD-Artikeln Pegida-Fotos zu bringen, sowie bei der Überschrift. In der Papierausgabe lautet sie: Angela Merkel ébranlée par le succès électoral de l’AfD. Angela Merkel gerät ins Wanken durch den Wahlsieg der AfD. Daraus wird im Internet bei identischem Text: Allemagne : la poussée de l’extrême droite aux régionales ébranle Angela Merkel. Deutschland: Der Aufschwung der extremen Rechten bei den Landtagswahlen bringt Angela Merkel ins Wanken.

 

Die Touristen Pegida Lüge

Eigentlich  wollte ich selber etwas dazu schreiben aber andere taten es schon zuvor.

Das meiner Meinung nach aber wichtigste zuerst

„Die Übernachtungen aus Russland brachen dagegen wegen des Rubelverfalls und der Wirtschaftskrise um knapp 28 Prozent ein.”“

Touristenschwund in Dresden wegen Pegida?Eine Lüge!

Gehen in Dresden die Übernachtunge wirklich zurück, weil die Sachsen sich politisch daneben benehmen, wie allgemein kolportiert wird? Klingt nachvollziehbar ist aber äußerst zweifelhaft, hat ScienceFiles herausgefunden:

„Zwar ist die Anzahl der Übernachtungen zurückgegangen, doch ist die Zahl der Übernachtungen im Jahr 2015 immer noch deutlich höher als in allen Jahren vor 2014. Überhaupt war das Jahr 2014 ein eher außergewöhnliches Jahr für Dresden, in dem die Anzahl der Übernachtungen im Vergleich zu 2013 um 7,5% angestiegen ist.“

Besonders interessant: Während der Inlandstourismus etwas abnahm konnte Dresden bei Touristen aus dem Ausland  zulegen. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 6,1 Prozent auf insgesamt rund 879.000. Demnach müsste sich der „Pegida-Effekt“ bei Menschen aus dem Ausland als äußerst anziehend auswirken, was ich mir nun wirklich nicht vorstellen kann.

Achja, und noch was: Seit dem vergangenen Jahr gibt es in Dresden eine Beherbergungssteuer, die direkt von den Hotelgästen erhoben wird, und die Übernachtungskosten um bis zu 7 Euro erhöht.

Link zum Fundstück

PEGIDA-„Galgenmann“-Fotos: Wie die ruhrbarone das BILDblog mit Fehlinfos zu denunzieren versuchen

www.Sozialgeschnatter.de

Screenshot ruhrbarone.de am 30.01.2016 Screenshot ruhrbarone.de am 30.01.2016

Im ruhrbarone-Blog behauptete Stefan Laurin gestern „Bildblog hat ein Herz für den Galgenmann“, da das BILDblog beim Presserat wegen der Veröffentlichung von Fotos des PEGIDA-„Galgenmanns“ durch BILD eine Beschwerde eingereicht hat. Stefan Niggemeier über eine besonders dumme Reaktion darauf: „‚Bild‘-Online-Chef: ‚BILDblog marschiert für Pegida'“

Schon in der Überschrift arbeitet Laurin mit unseriösen Boulevard-Methoden. Denn für die Unterstellung, BILDlog habe ein Herz für den „Galgenmann“, gibt es keinerlei Belege. Ebenso wenig wie für diese Behauptungen:

Dem Querfront-Magazin Compact gab A. ein Interview – Probleme damit, dass sein Bild veröffentlicht wurde, hatte der Mann mit dem Galgen offenbar nicht.

Bernd A. war [die Veröffentlichung des Fotos] zwar egal (…)

Laurin scheint das auf YouTube verfügbare Interview gar nicht gesehen zu haben. Sonst wüsste er, dass der besorgte Bürger dort „Bernd O.“ heißt. Sollte ihm das Interview bekannt sein, hätte Laurin gelogen. Denn O. sagt darin genau das…

Ursprünglichen Post anzeigen 414 weitere Wörter

RT & Co. logen über LEGIDA

Erstmal-ich halte von LEGIDA auch nichts da sie Idioten einladen-trotzdem sollte man als Journalist doch sachlich bleiben.

RT widerspricht sich sogar selbst!
So schreibt man:
„Ausnahmezustand in Leipzig: Zum einjährigen Bestehen der Legida-Bewegung kam es am Rande der Anti-Migranten-Demonstration zu heftigen Gewaltakten und Angriffen auf Geschäfte“
und im Video steht:
Nach der Demo kam es zu Krawallen…

Also was denn?“Am Rande der Demo“ heisst zur selben Zeit!
Zweitens ist Connewitz Kilometerweit von der Legida Demo entfernt(jemand schrieb im Kommentarbereich von 20km!).
https://deutsch.rt.com/inland/36280-jahr-legida-demo-marsch-hooligan/

also warum zieht man da eine Verbindung?Die Hools dort haben sich schon zu DDR Zeiten bekämpft,da viele Linke bei der Gegendemo waren haben die Hools wohl eine Chance gesehen in „feindliches Gebiet“ einzufallen.

Die einzige Zeitung die diesmal Objektiv berichtete war wohl die MOPO24:
„Rund um die LEGIDA- und die Gegendemonstrationen blieb es ruhig. Bei LEGIDA gingen etwa 4000 Menschen auf die Straße, bei NoLegida etwa 2800.

Zu schweren Ausschreitungen kam es allerdings in Connewitz. Dort überfielen etwa 250 Hooligans mehrere Geschäfte, Restaurants und Bars. Sie zertrümmerten Scheiben, verwüsteten die Auslagen und zerstörten Autos. Die Polizei konnte etwa 100 Angreifer festnehmen und brachte sie aufs Revier.“
https://mopo24.de/nachrichten/liveticker-pegida-und-legida-demonstrieren-in-leipzig-39685

Und hier ein paar Schlagzeilen der unabhängigen Wahrheitspresse:
„Pegida und Legida Hunderte Rechtsextreme randalieren in Leipzig“
http://www.express.de/news/politik-und-wirtschaft/pegida-und-legida-hunderte-rechtsextreme-randalieren-in-leipzig-23408254

“ Legida-Aufmarsch
12.01.16
Hunderte Rechtsradikale randalieren in Leipzig“
http://www.welt.de/politik/deutschland/article150890971/Hunderte-Rechtsradikale-randalieren-in-Leipzig.html

„Jahrestag von „Legida“ in Leipzig 250 rechte Hooligans festgesetzt“
https://www.tagesschau.de/inland/muenchen-leipzig-proteste-101.html

„Legida : Hunderte Hooligans randalieren in Leipzig!“
http://www.zeit.de/politik/2016-01/leipzig-legida-demonstration-lichterkette-pegida

„Gewalt bei Pegida“(Ja sogar den Namen verwechseln sie!)
http://www.tagesspiegel.de/medien/gewalt-bei-pegida-linksversifft-luegenpresse-das-volle-programm/12820420.html

und dann wundert man sich das man Lügenpresse genannt wird?

Und natürlich wird immer wieder versucht Lügenpresse als eine Erfindung der Nazis hinzustellen wie es gestern(18.1.2016)der Sänger der PRINZEN-Krumbiegel versuchte-das erinnere ihn an dunkle Zeiten…jeder denkt da natürlich ans 3 Reich und bestimmt nicht an die DDR deren Medien das Wort auch benutzten.

„Nach 1945 wurde das Schlagwort im Rahmen des Kalten Krieges von DDR-Vertretern zur Herabsetzung westlicher Medien eingesetzt. So benutzte es Otto Grotewohl im Zusammenhang mit der Spaltung Nachkriegsdeutschlands.[63] Im Schwarzen Kanal war der Topos der „kapitalistischen Lügenpresse“ Bestandteil der DDR-Propaganda gegen den Westen.[64] Das Neue Deutschland bezeichnete westdeutsche oder amerikanische Publikationen bis Anfang der 1970er als Lügenpresse, wie Jürgen Amendt in einem Artikel des Neuen Deutschland selbst anführte.[65“

auch die RAF benutzte es:
„Auch im Jargon der RAF und der linksautonomen Szene in den 1970er Jahren ist der Ausdruck einer aktuellen politikwissenschaftlichen Veröffentlichung zu PEGIDA zufolge „wie selbstverständlich“ verwendet worden.“

also eindeutig ein Nazi Wort!Auch wenn es schon seit 1841 benutzt wurde.Auch die KPD,die 68er und Hausbesetzer benutzten den Begriff ohne das sich jemand daran gestört hätte: