Die Araber Palästinas 1961— abseits vom mainstream – heplev

Martha Gellhorn, The Atlantic, Oktober 1961 Martha Gellhorn, Romanautorin, Journalistin und ehemalige Kriegskorrespondentin, ist vor kurzem von einer Reise in den Nahen Osten zurückgekehrt, wo sie das „palästinensische Flüchtlingsproblem“ als wirkliches Leben, mit echten Menschen sehen wollte. Hier berichtet sie, wie die arabischen Flüchtlinge und die arabischen Israelis leben und was sie über sich selbst, […]

über Die Araber Palästinas — abseits vom mainstream – heplev

Die Drusen und das Schweinefleisch

Wer hat jetzt Recht?

Ein Brockhaus von 1837 oder unsere Qualitätspresse?

Brockhaus 1837:Drusen…Ihre Religion, aus der sie ein großes Geheimniß machen und deren Gesetzbücher nur ihre Akales oder Geweihten genau kennen dürfen, ist ein Gemisch sowol christlicher als auch mohammedanischer und anderer asiat. Glaubenslehren; sie verwerfen die Beschneidung und die Fasten, trinken Wein, essen Schweinefleisch und halten die Ehe unter Geschwistern für erlaubt. Einen öffentlichen Gottesdienst haben sie nicht, sondern verrichten ihr Gebet sowol in Moscheen als in christlichen Kirchen.

quelle:http://www.zeno.org/Brockhaus-1837/A/Drusen

Qualitätspresse 2005:

Die religiöse Gemeinschaft der Drusen
Sie folgen dem Koran, leben aber monogam. 
Alkohol und Schweinefleisch sind ihnen verboten,
quelle:http://religionv1.orf.at/projekt02/tvradio/ra_tao/ra_tao050526.htm

Wem soll man jetzt also glauben?
Nun nach 1 Minute Recherche weiss ich das es bei den Drusen 
"Wissende" gibt die alle Regeln befolgen müssen und "Unwissende"
die sich an keine Regeln halten müssen.
Könnte es nicht sein das nur die "Wissenden"kein Schweinefleich etc.
essen dürfen liebe Journalisten?