Landtagswahl Niedersachsen – Nationalratswahl Österreich – Was man wissen sollte!

Zur Feier des Tages gab es wieder ein Update.

333 Kriminalstatistiken die die Altparteien zu verantworten haben.
https://luegenpresse2.wordpress.com/2016/10/16/statistiken-die-politiker-und-presse-immer-wieder-leugnen/

Wenn SIE jetzt immer noch nicht wissen wen sie wählen sollen dann ist ihnen wohl nicht mehr zu helfen…

Advertisements

Briefwahl in Braunschweig Niedersachsen statistisch auffällig – Wahlbetrug?

Bei der Bundestagswahl in Braunschweig erreichte die AFD bei 146657 gültigen Zweitstimmen 8,4%,in Niedersachsen 9,1%.
In Braunschweig gibt es 52 Briefwahlbezirke.Die AFD kommt nur in 7 über das Gesamtergebnis von Braunschweig,in 1 BW-Bezirk stimmt das Ergebnis mit dem Gesamtergebnis von 8,4% überein.

braunschweig 1
http://www3.braunschweig.de/wahlen/ergebnis_bw17/wahlen.php?site=left/gebiete&wahl=372#index.php?site=right/ergebnis&wahl=372&gebiet=1&typ=3&stimme=2

Briefwahlergebnisse in Braunschweig:
1.Gebiet:11281 ( BBS III ) 9,1%
2.Gebiet:11282 ( BBS III ) 7,9%
3.Gebiet:11283 ( BBS III ) 7,8%
4.Gebiet:11284 ( BBS III ) 6,7%
5.Gebiet:11285 ( BBS III ) 4,6%

6.Gebiet:11381 ( BBS III ) 7,2%

7.Gebiet:11481 ( BBS III ) 5,4%
8.Gebiet:11482 ( BBS III ) 5,6%

9.Gebiet:12081 ( BBS III ) 2,8%
10.Gebiet:12082 ( BBS III ) 4,4%
11.Gebiet:12083 ( BBS III ) 3,7%
12.Gebiet:12084 ( BBS III ) 3,1%
13.Gebiet:12085 ( BBS III ) 3,1%
14.Gebiet:12086 ( BBS III ) 3,8%

15.Gebiet:13181 ( BBS III ) 3,5%
16.Gebiet:13182 ( BBS III ) 6,3%
17.Gebiet:13183 ( BBS III ) 5,3%

18.Gebiet:13281 ( BBS III ) 3,5%
19.Gebiet:13282 ( BBS III ) 6,4%
20.Gebiet:13283 ( BBS III ) 7,1%

21.Gebiet:21181 ( BBS III ) 5,2%
22.Gebiet:21182 ( BBS III ) 8,6%

23.Gebiet:21281 ( BBS III ) 9,2%
24.Gebiet:21282 ( BBS III ) 6,4%

25.Gebiet:21381 ( BBS III ) 7,7%
26.Gebiet:21382 ( BBS III ) 6,3%
27.Gebiet:21383 ( BBS III ) 5,8%

28.Gebiet:22181 ( BBS III ) 10,5%
29.Gebiet:22182 ( BBS III ) 6,3%%
30.Gebiet:22183 ( BBS III ) 9,0%

31.Gebiet:22281 ( BBS III ) 7,8%

32.Gebiet:22381 ( BBS III ) 8,3%

33.Gebiet:22481 ( BBS III ) 7,8%

34.Gebiet:31081 ( BBS III ) 5,4%
35.Gebiet:31082 ( BBS III ) 7,6%
36.Gebiet:31083 ( BBS III ) 5,9%
37.Gebiet:31084 ( BBS III ) 5,6%
38.Gebiet:31085 ( BBS III ) 5,4%
39.Gebiet:31086 ( BBS III ) 6,0%

40.Gebiet:32181 ( BBS III ) 8,2%
41.Gebiet:32182 ( BBS III ) 6,0%
42.Gebiet:32183 ( BBS III ) 6,7%
43.Gebiet:32184 ( BBS III ) 5,5%

44.Gebiet:32281 ( BBS III ) 10,5%


45.Gebiet:32381 ( BBS III ) 8,8%
46.Gebiet:32382 ( BBS III ) 8,8%

47.Gebiet:33181 ( BBS III ) 7,4%
48.Gebiet:33182 ( BBS III ) 5,1%
49.Gebiet:33183 ( BBS III ) 6,9%
50.Gebiet:33184 ( BBS III ) 3,4%
51.Gebiet:33185 ( BBS III ) 5,8%

52.Gebiet:33281 ( BBS III ) 8,4%

::
Eine Liste mit Fälschungen,Schluderei etc. bei der Briefwahl findet man hier:
http://rupp.de/briefwahl_einspruch/briefwahl_wahlbetrug.html

Was viele nicht wissen beschreibt Herr Rupp hier:
Die Briefwahl in Deutschland ist in hohem Maße anfällig für Wahlmanipulationen. Seit 1989 wurden alle Sicherungsmechanismen der Briefwahl bei der Bundestags- und Europawahl abgeschafft:
http://rupp.de/briefwahl_einspruch/

Hier noch ein paar Fälle auf meiner Seite:
https://luegenpresse2.wordpress.com/?s=wahlbetrug

Wer sich als Wahlbeobachter vernietzen will kann dies hier
https://einprozent.de/blog/recherche/wahlbeobachtung-pannen-bei-der-bundestagswahl/2161

oder hier https://wahlmission.de/ tun dort findet man auch weitere Ungereimtheiten.

Die Wahl in Hannover und die Briefwahlstimmen

Auch in Hannover ist die AFD bei den Briefwahlen weit unter dem Endergebnis.
Im Gebiet Stadt Hannover erreichten sie in Wahllokalen 8,3%-bei den Briefwählern dagegen nur 5,9%.
Wobei ich sagen muss das ich bei dem oberen Teil des Bildes also „Alle Altersgruppen“ nicht ganz durchblicke.Im Original ist da noch nach mehreren Jahrgängen getrennt,siehe Link.Aber alles zusammen müsste es doch das untere Endergebnis sein…Dort steht ja bei der AFD 7,8% und bei der Briefwahl 4,5%-logischerweise müsste es dann ja im Endergebnis weniger als 7,8% sein.
Falls da jemand durchblickt ins GB schreiben!

hannover 1
hannover 2

hannover 3

hannover 4
https://www.hannover.de/content/download/678104/16351239/file/Wahlbericht_BTW17.pdf
—–

hannover 5
http://www.wahlen-regionhannover.de/wahlen.php?site=left/gebiete&wahl=982#

hannover 6
https://wahl.hannover-stadt.de/wahlen.php?site=left/gebiete&wahl=482#index.php?site=right/ergebnis&wahl=482&gebiet=1&typ=3&stimme=2

Eine Liste mit Fälschungen,Schluderei etc. bei der Briefwahl findet man hier:
http://rupp.de/briefwahl_einspruch/briefwahl_wahlbetrug.html

Was viele nicht wissen beschreibt Herr Rupp hier:
Die Briefwahl in Deutschland ist in hohem Maße anfällig für Wahlmanipulationen. Seit 1989 wurden alle Sicherungsmechanismen der Briefwahl bei der Bundestags- und Europawahl abgeschafft:
http://rupp.de/briefwahl_einspruch/

Hier noch ein paar Fälle auf meiner Seite:
https://luegenpresse2.wordpress.com/?s=wahlbetrug

Wer sich als Wahlbeobachter vernietzen will kann dies hier
https://einprozent.de/blog/recherche/wahlbeobachtung-pannen-bei-der-bundestagswahl/2161

oder hier https://wahlmission.de/ tun.

Asyl Obergrenze oder Volksverdummung?

Von Vera Lengsfeld Der 10-Punkte-Plan, mit dem Seehofer in die Sondierungsrunde mit der CDU ging, ist das Papier nicht wert, auf das er geschrieben ist. Nichts von den angeblichen Forderungen fand sich im Papier wieder., das nach Abschluss der Gespräche veröffentlicht wurde. Keine einzige konkrete Festlegung ist darin enthalten, alles nur vage gehaltene Ankündigungen, noch […]

über Obergrenze? Tarnen und Täuschen mit CDU/CSU — quotenqueen

Briefwahl in Achim und Nordenham in Niedersachsen auffällig…

Gesamtergebnis bei den Zweitstimmen bei der AFD 9,78% und bei der CDU 34,89.
In den Briefwahlbezirken sah es so aus http://votemanager.kdo.de/20170924/03361001/html5/Bundestagswahl_1_Uebersicht_stbz_Zweitstimmen.html

stadt achim

In ganz Nordenham kam die AFD bei den Zweitstimmen auf 9,04%.
In den Briefwahlbezirken sah es so aus:
http://www.nordenham.de/wahl/votemanager/produktiv/btw_2017/03461007/html5/Bundestagswahl_1_Uebersicht_stbz_Zweitstimmen.html
nordenham

Eine Liste mit Fälschungen,Schluderei etc. bei der Briefwahl findet man hier:
http://rupp.de/briefwahl_einspruch/briefwahl_wahlbetrug.html

Was viele nicht wissen beschreibt Herr Rupp hier:
Die Briefwahl in Deutschland ist in hohem Maße anfällig für Wahlmanipulationen. Seit 1989 wurden alle Sicherungsmechanismen der Briefwahl bei der Bundestags- und Europawahl abgeschafft:
http://rupp.de/briefwahl_einspruch/

Hier noch ein paar Fälle auf meiner Seite:
https://luegenpresse2.wordpress.com/?s=wahlbetrug

Wer sich als Wahlbeobachter vernietzen will kann dies hier
https://einprozent.de/blog/recherche/wahlbeobachtung-pannen-bei-der-bundestagswahl/2161

oder hier https://wahlmission.de/ tun.

Wahlen Niedersachsen Hildesheim CDU bei Briefwahl überdurchschnittlich – AFD immer … Wahlfälschung?

Also jede Stadt Stadt die ich mir bisher angesehen habe hat statistische Auffälligkeiten.

In der Stadt Hildesheim liegt die AFD in 12 von 14 zusammengefassten Briefwahlbezirken unter ihrem Ergebnis von 8,5% für die Stadt Hildesheim,die CDU liegt in 4 von 14 Briefwahlbezirken unter ihrem Ergebnis von 30,8%.
Leider sind die BW Bezirke nicht einzeln aufgelistet,so verstehe ich das jedenfalls.Denn dort steht 1-7,8-15 usw.

siehe hier:
http://wahlen.kreis-hi.de/wahlen/bundestag/btw2017/zweitstimme/html1.html

Im Landkreis Hildesheim mit den Städten und Gemeinden Stadt Alfeld,Gemeinde Algermissen,Stadt Bad Salzdetfurth,Stadt Bockenem,Gemeinde Diekholzen,Stadt Elze,Gemeinde Giesen,Gemeinde Harsum,Gemeinde Holle,Gemeinde Nordstemmen,Stadt Sarstedt,Gemeinde Schellerten,Gemeinde Söhlde,Gemeinde Freden,Gemeinde Lamspringe,Gemeinde Sibbesse und Samtgemeinde Leinebergland sieht es so aus:

Von 26 Briefwahlbezirken und zusammgefassten Briefwahlbezirken liegt die AFD in 24 Fällen unter dem Endergebnis der Stadt/Gemeinde und in 2 Fällen ist das Briefwahlbezirkergebnis gleichauf mit dem Endergebnis der Stadt.

Bei der CDU sieht es dagegen so aus.
Von 26 Briefwahlbezirken und zusammgefassten Briefwahlbezirken liegt die CDU in nur 2 Fällen unter dem Endergebnis der Stadt/Gemeinde und in 1 Fall ist das Briefwahlbezirkergebnis gleichauf mit dem Endergebnis der Stadt.

Quelle siehe oben oder hier https://archive.is/twQEb als Sicherung.

Eine Liste mit Fälschungen,Schluderei etc. bei der Briefwahl findet man hier:
http://rupp.de/briefwahl_einspruch/briefwahl_wahlbetrug.html

Was viele nicht wissen beschreibt Herr Rupp hier:
Die Briefwahl in Deutschland ist in hohem Maße anfällig für Wahlmanipulationen. Seit 1989 wurden alle Sicherungsmechanismen der Briefwahl bei der Bundestags- und Europawahl abgeschafft:
http://rupp.de/briefwahl_einspruch/

Hier noch ein paar Fälle auf meiner Seite:
https://luegenpresse2.wordpress.com/?s=wahlbetrug

Wer sich als Wahlbeobachter vernietzen will kann dies hier
https://einprozent.de/blog/recherche/wahlbeobachtung-pannen-bei-der-bundestagswahl/2161

oder hier https://wahlmission.de/ tun.

Hameln Niedersachsen – AFD in allen Briefwahlbezirken…

Heute schaute ich mir die Stadt Hameln an.Und sofort stach mir wieder etwas ins Auge.

Die AFD liegt in allen Briefwahlbezirken mal wieder unter ihrem Ergebnis,die CDU in allen BW Bezirken über ihrem Ergebnis.
Die Linke liegt in allen Bezirken ausser einem darunter,in diesem 1 Bezirk der nicht darunter liegt erreichte sie genau die selbe Prozentzahl wie das Gesamtergebnis der Stadt Hameln ist.

Selbst bei Piraten,Tierschutzpartei und DIE PARTEI die nur von sehr wenigen gewählt wurden ist das BW Ergebnis plausibler.

http://votemanager.kdo.de/20170924/03252006/html5/Bundestagswahl_1_Uebersicht_stbz_Zweitstimmen.html

hameln

Nun wollte ich mir die Wahlbezirks Ergebnisse für den Landkreis Hameln ansehen aber dort ist die kleinste Einheit mal wieder die Gemeinde und es sind keine Briefwahlbezirke gelistet,wie auch im Landkreis Göttingen.

http://votemanager.kdo.de/20170924/03252000/html5/Bundestagswahl_1_Kreis_Landkreis_HamelnPyrmont_Zweitstimmen.html

Eine Liste mit Fälschungen,Schluderei etc. bei der Briefwahl findet man hier:
http://rupp.de/briefwahl_einspruch/briefwahl_wahlbetrug.html

Was viele nicht wissen beschreibt Herr Rupp hier:
Die Briefwahl in Deutschland ist in hohem Maße anfällig für Wahlmanipulationen. Seit 1989 wurden alle Sicherungsmechanismen der Briefwahl bei der Bundestags- und Europawahl abgeschafft:
http://rupp.de/briefwahl_einspruch/

Hier noch ein paar Fälle auf meiner Seite:
https://luegenpresse2.wordpress.com/?s=wahlbetrug

Wer sich als Wahlbeobachter vernietzen will kann dies hier
https://einprozent.de/blog/recherche/wahlbeobachtung-pannen-bei-der-bundestagswahl/2161

oder hier https://wahlmission.de/ tun.

Auffälligkeiten bei der Wahl in Göttingen – Wahlbetrug?

In der Stadt Göttingen gab es bei der Bundestagswahl 29 Briefwahlbezirke.Die AFD kommt nur in 4 BW Bezirken über ihr Ergebnis von 6,28% bei den Zweitstimmen und zwar mit
6,88%
8,95%
6,37%
und 9,03%;Statistisch gesehen müsste es logischerweise eine ungefähr gleich grosse Anzahl an BW-Bezirken geben die darüber oder darunter liegen.

Die FDP liegt in 22 BW-Bezirken über ihrem Ergebnis von 9,2%

DIE LINKE liegt in 10 BW-Bezirken über ihrem Ergebnis von 12,55%

Die Grünen liegen in 19 BW-Bezirken über ihrem Ergebnis von 17,17%

Die SPD liegt in 8 BW-Bezirken über ihrem Ergebnis von 26,06%

Die CDU liegt in 17 BW Bezirken über ihrem Ergebnis von 24,15%
(Alle Angaben ohne Gewähr-Hoffe ich ich habe mich nicht verzählt).

Quelle:
https://wahlen.kdgoe.de/Wahl-2017-09-24/03159016/html5/Bundestagswahl_1_Uebersicht_stbz_Zweitstimmen.html

göttingen 1
Göttingen 2

Im Landkreis Göttingen geht es noch lustiger zu.Denn dort kann man die Briefwahlbezirke überhaupt nicht einsehen.Ja nicht mal die einzelnen Wahlbezirke.
Die kleinste Einheit sind die Gemeinden-aber das ist noch nicht alles.Dort kann man nur die Ergebnisse für CDU,SPD,FDP,Grüne sehen.Alle anderen Parteien sind unter „Sonstige“ zusammengefasst.
Siehe hier:
https://wahlen.kdgoe.de/Wahl-2017-09-24/03159000/html5/Bundestagswahl_1_Uebersicht_gemeinde_Zweitstimmen.html

Die Ergebnisse für die kleineren Parteien kann man nur für den gesamten Landkreis sehen und das liegt bei der AFD bei 8,1%-in ganz Niedersachsen lag der Stimmenanteil der AFD bei 9,1%.
Landkreis Göttingen

https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2017/ergebnisse/bund-99/land-3.html

Also wo findet man die Zahlen?Wie soll man das auf Auffälligkeiten überprüfen können?Auf der Seite der Stadt Göttingen fand ich nur eine Karte zur Wahlbeteiligung.Was soll man damit?

Eine Liste mit Fälschungen,Schluderei etc. bei der Briefwahl findet man hier:
http://rupp.de/briefwahl_einspruch/briefwahl_wahlbetrug.html

Was viele nicht wissen beschreibt Herr Rupp hier:
http://rupp.de/briefwahl_einspruch/

Die Briefwahl in Deutschland ist in hohem Maße anfällig für Wahlmanipulationen. Seit 1989 wurden alle Sicherungsmechanismen der Briefwahl bei der Bundestags- und Europawahl abgeschafft:

Die Wahlscheine werden bei der Auszählung nicht mehr mit dem kompletten Wahlscheinverzeichnis abgeglichen, sondern nur noch mit der Liste der für ungültig erklärten Wahlscheinen. In dieser Liste sind gefälschte Wahlscheine natürlich nicht enthalten. (gestrichen 1989, § 68 Abs. 1 EuWO bzw. § 75 Abs. 1 BWO)
Es reicht das Dienstsiegel nur noch aufzudrucken, anstatt es zu stempeln. (gestrichen 1989, § 27 Abs. 2 EuWO bzw. § 28 Abs. 2 BWO)
Auch die Siegelmarken für die Stimmzettelumschläge wurden gestrichen. (gestrichen 1989, § 27 Abs. 3 bzw. § 28 Abs. 3 BWO)
Es ist keine amtliche Unterschrift mehr auf dem Wahlschein nötig. (gestrichen 2002, § 27 Abs. 2 EuWO bzw. § 28 Abs. 2 BWO)

Gefälschte Briefwahlunterlagen mit Phantasienamen fallen also weder dadurch auf, dass es die Namen gar nicht gibt, noch durch irgendwelche Sicherheitsmerkmale. Die Unterschriften der Eidesstattlichen Versicherungen unter den Wahlscheinen werden nur auf Vorhandensein überprüft, stellen also keinerlei Hürde für Fälscher dar. Es erfolgt nicht einmal ein Vergleich der Anzahl an ausgegebenen mit der an eingegangenen Briefwahlunterlagen.

Dass das Problem nicht theoretisch ist, zeigt eine lange Sammlung an Fällen von Fälschungen und Wahlbetrug bei der Briefwahl.

Hier noch ein paar Fälle auf meiner Seite:
https://luegenpresse2.wordpress.com/?s=wahlbetrug

Vorabzensur im Internet soll kommen – Orwell rotiert im Grab…

Das Technickportal heise.de berichtet das anscheinend in ganz Europa schon eine Vorabkontrolle eingeführt werden soll!Wie war das nochmal mit dem Grundgesetz?Es gibt keine Zensur…!?

„EU-Papier: NetzDG soll europäisch werden, Provider sollen sogar Vorabzensur einführen

Das am 1. Oktober inkraftgetretene Netzwerkdurchsetzungsgesetz, das Online-Plattformen auf Zuruf verpflichtet, „offensichtlich rechtswidrige“ Inhalte innerhalb von 24 Sunden und lediglich „rechtswidrige“ innerhalb von sieben Tagen zu löschen, soll auch das restliche Europa beglücken. So sieht es ein Papier der Europäischen Kommission vor, das sogar noch über das deutsche Zensur-Induktions-Gesetz hinaus geht: “
weiter gehts hier: https://www.heise.de/tp/news/Zensurfilter-sollen-ueber-Europa-kommen-3849140.html

Da kann man nur sagen.Danke Herr Maas!Übrigens soll sich auch Weissrussland,die letzte Europäische Diktatur brennend für das NetzDG interessieren.ISt ja klar,was in Deutschland Gesetz ist kann dann in Weissrussland nicht als Antidemokratisch angeprangert werden.

Über den Wahnsinn der EU berichtete heise schon vor Jahren.
Lesen sie sich diesen Horror durch.
https://www.heise.de/tp/news/Intolerantes-Toleranzpapier-2014716.html

„Sektion 6c verlangt, dass neue Behörden eingerichtet werden, die dies überwachen. Sektion 7 fordert, dass Verstöße nicht als einfache, sondern – strafverschärfend – als „qualifizierte“ Straftaten gelten sollen (wie beispielsweise gefährliche Körperverletzung). Jugendlichen Täter sollen in speziellen Programmen zu einer „Kultur der Toleranz“ umerzogen werden. Sektion 8 regelt, dass die Vorgaben bereits in den Grundschulen Teil des Unterrichts werden und Sektion 9 schreibt den Radio- und Fernsehsendern Mindestprogrammanteile vor, in denen sie das „Klima der Toleranz“ verbreiten sollen.“

Wird der Rundfunkbeitrag bald abgeschafft?GEZ

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat eine Entscheidung zum Rundfunkbeitrag gefällt, die bahnbrechend sein könnte: Die Richter stellten fest, dass der Rundfunkbeitrag für Hotel- und Gästezimmer nur erhoben werden darf, wenn die Zimmer auch eine Empfangsmöglichkeit bieten. Nur dann sei die Zahlung des zusätzlichen Rundfunkbeitrags mit dem Grundgesetz vereinbar (Az: BVerwG 6 C 32.16). Es ist […]

über Fällt der Rundfunkbeitrag? — Indexexpurgatorius’s Blog