Imad Karim: Afghanistan, das gefeierte Desaster — Jouwatch

Hier mein Studiobeitrag „Afghanistan, das gefeierte Desaster“! Ich versuche hier, meinen Zuschauern, meine Sicht auf diesen Konflikt näher zu bringen. Ich selbst war noch nie in Afghanistan, aber sowohl in Pakistan, Iran und China, also in drei Nachbarländern dieses Landes und ich unterhalte gute und enge Beziehungen zu vielen Exilafghanen, die mit mir die Meinung…

Imad Karim: Afghanistan, das gefeierte Desaster — Jouwatch

WDR will Exempel an GEZ-Verweigerer Thiel statuieren —

Georg Thiel verweigerte die Zahlung des Rundfunkbeitrags und dann eine Vermögensauskunft. Dafür wanderte er für sage und schreibe 181 Tage ins Gefängnis. Während die Stadt Borken die Haft als unverhältnismäßig ansah und für die Freilassung Thiels plädierte, intervenierte der WDR wiederholt. Akten beweisen, dass der Sender als treibende Kraft die Freilassung verhinderte. Die Verwaltungsgerichtsakten offenbaren… WDR […]

WDR will Exempel an GEZ-Verweigerer Thiel statuieren — Jouwatch — German Media Watch-Blog

Ehemaliger Britischer Kommandant in Afghanistan: Joe Biden gehört vor ein Kriegsgericht — ScienceFiles

Viele Ideen für Beiträge auf ScienceFiles entstehen während des Frühstücks, wenn wir über die unterschiedlichsten Dinge sprechen. In den letzten Wochen hat sich dabei ein Thema hartnäckig gehalten: Der Eindruck, dass eine Gruppe von Wahnsinnigen dabei ist, den Westen und alles, wofür der Westen steht, immerhin eine lange Liste von Errungenschaften, die bei der Aufklärung…

Ehemaliger Britischer Kommandant in Afghanistan: Joe Biden gehört vor ein Kriegsgericht — ScienceFiles

Humboldt-Uni in Berlin will die Stelle eines Antidiskriminierungs-Beauftragten nicht an Weiße vergeben! — rundertischdgf

Man möchte glauben, daß das ein Scherz ist. Wer aber recherchiert, der stellt fest, das ist dort die Wirklichkeit. Timm Thaler gefällt das     Neverforgetnik i@nikitheblogger   Unfassbar: Die Humboldt-Universität in Berlin möchte die Stelle eines Antidiskriminierungs-Beauftragten besetzen. In der Ausschreibung heißt es: “Wir bitten weiße Menschen, von einer Bewerbung abzusehen”. Weiße darf man […]

Humboldt-Uni in Berlin will die Stelle eines Antidiskriminierungs-Beauftragten nicht an Weiße vergeben! — rundertischdgf

Schweden: Vergewaltiger bekommt mehr Schadensersatz als seine Opfer! — Das ist der Linke Zeitgeist – Wer wählt sowas?

Einem syrischen Asylanten und mehrfachen Vergewaltiger ist in Schweden dreimal so viel Schadensersatz zugesprochen worden wie den beiden Opfern, an denen er sich brutal vergangen hat. Nach mehreren Berufungsverfahren, die er nach seiner Verurteilung geführt hatte, ist er inzwischen mit einer Summe von mehr als 80.000 Euro auf freiem Fuß und ein gemachter Mann. Es…

Schweden: Vergewaltiger bekommt mehr Schadensersatz als seine Opfer — Jouwatch

Münster: GEZ-Verweigerer Thiel entlassen — CHRISTLICHES FORUM — uwerolandgross

GEZ-Verweigerer Georg Thiel ist am Dienstag nach sechs Monaten aus der Erzwingungshaft in Münster entlassen worden. So lange war er eingesperrt, weil er sich weigert, Rundfunkbeiträge zu zahlen. Vor der Justizvollzugsanstalt empfingen ihn Unterstützer, berichtete die Bild-Zeitung. Der 54jährige bedankte sich für den Beistand während seiner Gefängniszeit. Thiel hatte zuletzt 2013 Rundfunkgebühren gezahlt. Mittlerweile fordert […] […]

Münster: GEZ-Verweigerer Thiel entlassen — CHRISTLICHES FORUM — uwerolandgross

Iranischer Ayatollah: Juden sind das größte Problem des Islam und der Menschheit — Mena-Watch — German Media Watch-Blog

Ayatollah Alireza Ebadi erklärt, die Juden seien „böser als Satan“, kontrollierten die Vereinigten Staaten und Frankreich und wollten „die Welt ausplündern“. Nach Ansicht des Vertreters des iranischen Obersten Führers Ali Khamenei in der südlichen Provinz Khorasan sind die Juden das größte Problem der Menschheit. „Sie sind das größte Problem für den Islam und die gesamte… Iranischer […]

Iranischer Ayatollah: Juden sind das größte Problem des Islam und der Menschheit — Mena-Watch — German Media Watch-Blog

ANSAGE: Meinungskontrolle jetzt auch bei Whatsapp – dank Zensur-Chatbots — 1984

(Foto:Imago/Wölk)Die schleichende Gängelung und Wegerodierung der Redefreiheit wabert ganz allmählich von der öffentlichen Sphäre in den Privatbereich hinüber: Die Zensurpraktiken, die bereits in den sozialen Netzen durch Löschalgorithmen, politisch voreingenommene Sperrdienstleister und vor allem automatisierte Bots mit voller staatlicher Rückendeckung zur Perfektion getrieben wurden, sollen nun auch bei den Messengerdiensten zum Einsatz kommen. Einmal mehr… ANSAGE: […]

ANSAGE: Meinungskontrolle jetzt auch bei Whatsapp – dank Zensur-Chatbots — Jouwatch — German Media Watch-Blog