5000 DM für erfundene Lesbenstory im Stern? – Tabea Blumenschein

Was kann man überhaupt noch glauben wenn schon damals bei solchen Storys gelogen wurde?
Es geht um ein ehemaliges Berliner Promi Sternchen Namens Tabea Blumenschein(auch durch die Kunst-Punk Band „Die Tödliche Doris“ bekannt).Jedenfalls sagt sie das die Story so nicht stimmte.Aber hey,Lügenpresse ist ein Naziwort(was wiederrum eine Presslüge ist da es das Wort schon spätestens 1848 gab)!

https://kaput-mag.com/rainbow_de/tabea/ schreibt:
„Einem breiteren Publikum wurde sie im März 1985 durch das Magazin Stern bekannt. Sie war mit ihrer Freundin Isabelle auf dem Cover für den Artikel „Frauen, die Frauen lieben“ zu sehen.“

„Wir reden über ihren Stern-Artikel und es ist ihr wichtig anzumerken, dass sie nie in einer Frauen-WG lebte. Und überhaupt sei sie mit der Frau, die im Artikel als ihre Lebensgefährtin vorgestellt worden war, nie zusammen gewesen. Es hätte halt damals 5.000 Euro für das Coverfoto gegeben. “ Der Author hat sich hier verschrieben denn 1985 gab es natürlich keinen Euro.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.