Asylwerber begeht 542 Delikte – keine Abschiebung — Jihad Watch Deutschland Landtagswahl

Ein Asylwerber, der in Deutschland bereits 542 Straftaten begangen hat, befindet sich trotz dieses Strafregisters auf freiem Fuß. Der Mann, der aus Nordafrika stammen soll, hat ein einfaches, aber effektives Mittel, um seine Abschiebung zu verhindern: Er gibt einfach nichts über sich preis. Niemand weiß, wer er ist oder wo seine Heimat ist. So erwirkte […] […]

Grüne Arbeitsplatzvernichtung: Deutsche Umwelthilfe klagte erfolgreich auf Schließung des Tagebaus Jänschwalde in Brandenburg — Jouwatch

Brandenburg – Der Tagebau Jänschwalde mit 2500 Arbeitsplätzen muss zum 1. September schließen. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) – Lieblingsverein der Grünen und mitverantwortlich für den Niedergang der deutschen Automobilindustrie – hat erfolgreich auf sofortige Schließung [weiter lesen] über Grüne Arbeitsplatzvernichtung: Deutsche Umwelthilfe klagte erfolgreich auf Schließung des Tagebaus Jänschwalde — Jouwatch

Grüne Arbeitsplatzvernichtung: Deutsche Umwelthilfe klagte erfolgreich auf Schließung des Tagebaus Jänschwalde in Brandenburg — Jouwatch

Brandenburg – Der Tagebau Jänschwalde mit 2500 Arbeitsplätzen muss zum 1. September schließen. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) – Lieblingsverein der Grünen und mitverantwortlich für den Niedergang der deutschen Automobilindustrie – hat erfolgreich auf sofortige Schließung [weiter lesen] über Grüne Arbeitsplatzvernichtung: Deutsche Umwelthilfe klagte erfolgreich auf Schließung des Tagebaus Jänschwalde — Jouwatch

Eine Wahl zu beobachten ist Rechts!? + Presselügen über Wahlbeobachter – Brandenburg Sachsen

Es ist nicht das erste mal das man das man Wahlbeobachter als Rechtsradikale hinstellen will,siehe hier: https://luegenpresse2.wordpress.com/2016/03/03/eine-wahl-zu-beobachten-ist-jetzt-schon-rechtsradikalaltparteien-drehen-langsam-durch/ ganz so als ob es noch niemals eine Wahlfälschung gegeben hätte.Was haben diese Leute gegen das verbriefte Recht einer Wahlbeobachtung???

EIN PROZENT(deren Facebook und Instagramm Konto vor kurzem gelöscht wurden) berichtet:

„In Potsdam wurden nach politischem Druck der Stadt drei unserer Wahlbeobachter-Plakate abgehängt; zudem verbreitet ein Lokalblatt Fake-News. Wir haben uns gewehrt – mit Erfolg.“

„Ein Redakteur des RBB konnte es einfach nicht hinnehmen, dass ein demokratischer Verein mit Großplakaten für eine demokratische Wahlbeobachtung werben darf – und beschwerte sich daher bei der Stadt Potsdam.

Björn Haase-Wendt wurde wegen seines schlecht verschleierten Aufrufes zur Zensur bereits mit einem „Shitstorm“ beim Kurznachrichtendienst Twitter überzogen. Seitdem befindet sich auch die private Netzseite des „Journalisten“ im Wartungsmodus. Sein Arbeitgeber, der RBB, will sich lieber nicht zum peinlichen Verhalten von Haase-Wendt äußern.“

„Potsdam als Denunziant und Lügner / Zeitung PNN bringt Fake-News

… Zudem wurde behauptet, die Plakate seien illegal angebracht worden. Eine glatte Lüge, die von uns abgemahnt wurde!

Die Lokalzeitung Potsdamer Neueste Nachrichten geht bei der Desinformationskampagne noch weiter. Sie verbreitet das Märchen von „illegal mit rechtsgerichteten Inhalten beklebte[n] Werbeplakate[n]“.
Ein Foto unserer Wahlbeobachter-Plakate ziert zudem die Bildunterschrift „Die Plakate sind von der rechtsradikalen Identitären Bewegung.“ Natürlich eine glasklare Falschbehauptung, die ebenfalls abgemahnt wurde.“

ganzer Text hier:
https://www.einprozent.de/blog/wahlbeobachtung/stadt-potsdam-entfernt-wahlbeobachter-plakate/2525

GRÜNE fälschen Leserbriefe — quotenqueen

Weil sie unter falschen Namen Leserbriefe geschrieben und an eine Tageszeitung geschickt haben, sehen sich die Grünen-Lokalpolitiker aus Schleswig-Holstein Andreas Müller und Dennis Mihlan schweren Vorwürfen ausgesetzt. Mehrere Politiker fordern den Rücktritt der Stadtvertreter und Kreistagsabgeordneten. Auch innerhalb der Partei wird Kritik laut. weiter bei FOCUS über GRÜNE fälschen Leserbriefe — quotenqueen

Linke Zensoren in Hochform: Nach Sellner hat es jetzt Ein Prozent erwischt — Jouwatch

Kurz vor den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen war das zu erwarten. Die linksradikalen Zensoren drehen mächtig an der Zensurschraube. Kritik und politischer Widerstand muss ausgelöscht werden – zumindest in den Sozialen Netzwerken. Nachdem man [weiter lesen] über Linke Zensoren in Hochform: Nach Sellner hat es jetzt Ein Prozent erwischt — Jouwatch

Wahlprüfsteine zu den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg — Demo für Alle

Am 1. September wählen Sachsen und Brandenburg einen neuen Landtag. Als Aktionsbündnis DemoFürAlle haben wir die Spitzenkandidaten der Parteien deshalb nach ihrer Haltung zu einigen familien- und bildungspolitischen Standpunkten befragt. Hier sind die Ergebnisse. Am Sonntag werden in Sachsen und Brandenburg die Landtage für die nächsten fünf Jahre neu gewählt und bereits jetzt zeichnen sich drastische… […]

Entlarvt: Linke Fake-News-Hetze gegen „rechten Brandstifter Bolsonaro — Jouwatch fff co2 brasilien regenwald

Die Linken missbrauchen bekanntlich jeden Anlass, um ihre Hetze gegen Andersdenkende zu verbreiten. Bei den Waldbränden im Amazonasgebiet ist das mal wieder der Fall. Auf Facebook hat der Mathematiker Peter Mersch nun ein paar Fakten [weiter lesen] über Entlarvt: Linke Fake-News-Hetze gegen „rechten Brandstifter Bolsonaro — Jouwatch Zusatz: Auch n-tv berichtet: https://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Schlimmster-Urwald-Abfackler-ist-Morales-article21231783.html