Facebook löschte 150 QUERDENKER Gruppen und Konten – Big Tech Censorship?Here is the answer to this problem!

Update zum heutigen Tag der Meinungsfreiheit 16.9.2021: Facebook löschte nicht nur 150 Gruppen und Konten von sogenannten Querdenkern sondern lässt auch keine Links mehr zu zu Seiten die ihnen nicht gefallen.Wie man die Linkzensur umgehen kann steht hier in diesem älterem Beitrag:

Oft hat man schon gelesen das Links von bestimmten Seiten auf facebook,twitter,youtube sofort blockiert werden.
More and more the Big Tech Companys censors Links.

Wie könnt ihr aber trotzdem einen Artikel verlinken?Z.b. mit einem URL Verkürzer.Der Link wird umgeleitet,die ursprüngliche Adresse ist nicht zu sehen.
How can you still link censored Links?Use a URL Shortener.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kurz-URL-Dienst
https://en.wikipedia.org/wiki/URL_shortening

Hier 6 bekannte Anbieter.6 famous providers.
1. https://bitly.com/
2. http://tinyurl.com/
3. http://ow.ly/
4. http://is.gd/
5. http://adf.ly/
6. https://bit.do/

ausserdem könnt ihr auf https://homment.com/ oder https://telegra.ph/  oder http://www.rentry.co ohne Anmeldung sofort eine Webseite erstellen die ihr dann verlinken könnt.
Also you can made a Website WITHOUT Registration on homment or telegraph,so you have also a new link adress.

oder ihr speichert die Seite die ihr verlinken wollt auf http://www.archive.is ;nach 10-20 Sekunden wird euch der Link angezeigt – http://www.archive.org geht natürlich,dauert aber länger.
or you can save a website on archive.is -after 10-20 seconds you see the new Link.

Und natürlich muss man manche Wörter nicht ausschreiben…wird lustig werden wenn sie anfangen zu zensieren obwohl dort überhaupt kein richtiges Wort steht…

2 Gedanken zu “Facebook löschte 150 QUERDENKER Gruppen und Konten – Big Tech Censorship?Here is the answer to this problem!

  1. Funktionieren URL-Shortener tatsächlich noch?
    Facebook kann den Redirections doch problemlos folgen.

    Aber falls man einen URL-Shortener verwendet, sollte man den Titel des verlinkten Artikels dazuschreiben, ist echt nervig wenn man nicht weiß, ob man etwas schon geklickt hat.
    Deep-State-Shills verwenden Shortener auch um zu verschleiern, wenn sie zu grottenschlechter Propaganda verlinken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..