Wie das Handelsblatt dazu kommt, Fake-News des Sorosnetzwerks über Philosophia Perennis zu verbreiten — Conservo

(www.conservo.wordpress.com) Von Patrizia von Berlin Medien wie Philosophia Perennis*) sind ein Stachel im Allerwertesten des Mainstreams. Versuche linker Netzwerke uns auf allen möglichen Wegen auszuschalten, zu diskreditieren sind zahlreich. Jetzt gibt uns auch das Handelsblatt die Ehre mit Dreck nach uns zu werfen. Manche Geschichten sind so wild, so absurd, dass man nie die Phantasie […]

über Wie das Handelsblatt dazu kommt, Fake-News des Sorosnetzwerks über Philosophia Perennis zu verbreiten — Conservo

Zufällig hat RT auch gerade über Soros und Co. berichtet:
Von Soros geförderte NGO und US-Außenministerium als „Fakten-Checker“ für Facebook

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Wie das Handelsblatt dazu kommt, Fake-News des Sorosnetzwerks über Philosophia Perennis zu verbreiten — Conservo

  1. Dieser Milliardär ist der Teufel in Person!
    Mit Geld und vor Allen ohne Gewissen und verbrecherischen Hintergedanken, kann man alles kaufen.. auch das Halbe EU Parlament!
    Siehe die in der Deutschen „Presse “ untergegangene Meldung der

    Schweizer Morgenpost:

    Liste EU Soros -freundliche Abgeordnete (u. indirekt auf dessen Gehaltsliste …)

    http://smopo.ch/soros-heimliche-helfer-in-bruessel-am-pranger

    web Archiv -Sicherung:

    http://web.archive.org/web/20190309213949/http://smopo.ch/soros-heimliche-helfer-in-bruessel-am-pranger

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.