JIHAD – GUT ODER BÖSE? Österreich und Deutschland sind unterschiedlicher Meinung!Vorsicht Knastgefahr

In Österreich ist man anscheinend der Meinung das der Jihad etwas schlechtes ist,denn ein Mann wurde dort verurteilt nur weil er schrieb“ „Für jedes österreichische Baby werden sechs muslimische Jihadisten geboren.““
https://www.msn.com/de-at/nachrichten/chronik/muslimisches-neujahrsbaby-pensionist-nach-hassposting-verurteilt/ar-BBUCWXo

In Anbetracht von 1,57 Milliarden Moslems dürfte der Mann doch gar nicht so falsch liegen.

Die deutsche Regierung in Form der Bundeszentrale für politische Bildung meint aber:
„Zugleich bezeichne Dschihad das zu den muslimischen Grundpflichten gehörende Streben, nach dem islamischen Glauben zu leben; als Beispiel wird der „große Dschihad“ angeführt, der sich auf die religiöse und ethische Pflicht zur Selbstbeherrschung und Selbstvervollkommnung beziehe. “
http://www.bpb.de/politik/extremismus/islamismus/210988/dschihad-zwischen-frieden-und-gewalt

Also wo soll denn da eine Herabwürdigung sein lieber Österreichischer Richter?Wollen sie damit etwa sagen das eine muslimische Grundpflicht etwas schlechtes ist?

Und was mich noch interessiert-hätte Deutschland dem Verurteilten politisches Asyl gegeben?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s