FAKE NEWS – Linke bezeichnen Islam Terror als rechtsradikal

Linke US Bürgerrechtsorganisation stuft islamische und Black Lives Matter Anschläge als „rechtsradikal“ ein
Das Southern Poverty Law Center (SPLC) [Rechtszentrum zur Armut des Südens, d.R.] hat eine Liste mit „Terror von Rechts“ veröffentlicht, wobei auch der zwei islamische Terroranschläge als „rechtsradikale Terroranschläge“ verzeichnet sind – darunter der tödliche Angriff auf den Nachtclub in Orlando, wo 49 Personen starben und die von Black Lives Matter inspirierten Morde an Polizisten in Baton Rouge und in Dallas. Von Lee Stranahan für http://www.Breitbart.com, 10. Dezember 2016

Das Motiv hinter der bizarren Einordnung als politisch rechtsmotiviert durch das SLPC bleibt unklar, allerdings enthält die Liste der „Pläne für Anschläge, Verschwörungen und Randale seit 1995 – Gewalt gegen ein demokratisches Amerika“ eine Passage zum Anschlag in Orlando, in der es heisst:

12. Juni 2016

Omar Mir Seddique Mateen, ein 29 Jahre alter Sicherheitsmitarbeiter aus Ft. Pierce in Florida, betritt bewaffnet mit einem Sturmgewehr und einer Pistole das Pulse, ein Schwulenclub in Orlando. Er tötet 49 Personen und verletzt 53. Nach einer dreistündigen Auseinandersetzung wird er von Polizisten erschossen, als diese mit einem gepanzerten Fahrzeug durch eine Gebäudewand stossen und Blendgranaten einsetzen. Mateen rief während des Anschlags den Notruf an, schwor dabei dem IS die Treue und erwähnte die Attentäter des Boston Marathons. Er forderte auch, dass US Bombardierung von Syrien und des Irak beendet wird. Sein Vater sagte gegenüber NBC News zunächst, dass sein Sohn verärgert war, als er sah, wie sich in Miami zwei Männer küssten. Andere beschrieben Mateen als einen gewalttätigen und zutiefst mit sich im Unreinen befindlichen Mann, der seine Ex-Frau schlug und oft in Schwulenbars ging. Das FBI verhörte Mateen 2013 und 2014, allerdings fanden sie damals keine Verbindungen zu Terrorismus.

Die Beschreibung des SLPC impliziert, dass Mateen heimlich schwul war, eine Vermutung, die nach den Anschlägen von vielen linken Medien vorgebracht wurde. Quellen, wie die New York Daily News haben direkt berichtet, das Omar Mateen schwul war und der Guardian brachte Schlagzeilen, dass der Anschlag wegen Omar Mateens Interesse an schwulen Männern kein normaler Terrorakt sei.

Allerdings berichtete die Los Angeles Times im Juni 2016, dass die Behörden ihnen gegenüber mitteilten, dass das „FBI bislang keine Beweise fand, welche die Behauptung unterstützen, wonach Mateen schwule Liebhaber hatte, oder Dating Applikationen für Schwule benutzte.“

Das SLPC erwähnte auch nicht, dass Omar Mateens Vater ein Hillary Clinton Unterstützer war und im August sogar bei einer ihrer Wahlkampfveranstaltungen anwesend war.

Die „Terror von Rechts“ Liste beinhaltet auch einen Zwischenfall vom 28. Oktober 2009, bei dem es um einen weiteren muslimischen Anschlag geht:

Luqman Ameen Abdullah, der von den Behörden als Mitglied einer schwarzen Moslemgruppe identifiziert wurde, die innerhalb der US Grnzen ein islamisches Staatswesen errichten will, wurde in einem Lager in Dearborn in Michign erschossen, nachdem er auf FBI Agenten schoss, die ihn wegen Verschwörung und Waffenvergehen verhaften wollten. Das FBI sagt, Abdulla rief zur Gewalt gegen die Vereinigten Staaten auf und fügte an, dass weitere 10 Mitglieder gesucht werden.

Was an der Liste weiter verwirrt ist, dass sonst keine islamischen Anschläge als „rechtsextrem“ eingestuft wurden, weswegen die Wahl der Geschichten von Mateen und Abdulla noch unerklärlicher macht.

Die SLPC Liste beinhaltet auch zwei schockierende Exekutionen von Polizisten, die im letzten Sommer durch von Black Lives Matter inspirierten Schützen begangen wurden, die aber keine klare Verbindung zur politischen Rechten haben, oder gar zu extremistischen Gruppen, wie den weißen Nationalisten, welche von den Medien als „rechtsextrem“ eingestuft werden. Das SLPC schreibt:

7. Juli 2016

Der Armeereservist und Afghanistanveteran Micah Xavier Johnson, 25, schiesst in Dallas nach einem Black Lives Matter Protest auf 12 Polizisten, wobei er fünf tötet. Zusätzlich werden zwei Protestierer verletzt. Johnson verbarrikadiert sich in einem Gebäude im El Centro College und sagt zum Unterhändler der Polizei, dass er „weiße Menschen ermorden“ will, insbesondere weiße Polizisten. Johnson, der auf Facebook mehreren schwarzen Separatistengruppen seine Sympathie ausdrückte stirbt, als ein Polizeiroboter eine Bombe neben ihm zündet. Die Ermittler finden in seiner Wohnung Material zum Bombenbau, Waffen, Munititon, schusssichere Westen und ein Tagebuch mit Kriegstaktiken.

17. Juli 2016

Gavin Eugene Long, 29, aus Kansas City in Missouri ermordet bei einem koordinierten Hinterhalt drei Polizisten aus Baton Rouge in Louisiana und stirbt dann bei einer Schiesserei mit der Polizei. Der Militärveteran Long nahm den Namen Cosmo Setepenra an und erklärte sich zu einem regierungsfeindlichen „souveränen Bürger.“ Er war Mitgliede der schwarzen Souveränitätsgruppe United Washitaw de Dugdahmoundyah Mu’ur Nation.

Der Daily Caller kontaktierte das SPLC wegen der seltsamen und widersprüchlichen Liste zum „Terror von Rechts“, erhielt aber keine Antwort.

Auf der „Terror von Rechts“ Liste des SPLC sind keine weiteren Dschihadisten verzeichnet und die Gruppe bot dem Daily Caller auch keine Erklärung an, warm Abdullah und Mateen rechtsextremistische Terroristen sein sollen.

Darüber hinaus hat das SPLC auch nicht erklärt, wie die beiden die Segregation von Schwarzen unterstützenden Polizistenmörder auf der Liste für Rechte landen konnten. Micah Xavier Johnson ist verantwortlich für den Hinterhalt auf Polizisten in Dallas, bei dem 5 ermordet und 7 verletzt wurden. Die Polizei von Dallas sagte, Johnson teilte ihnen mit, dass er weiße Menschen töten wolle und sein Facebook Profil zeigt ihn, wie er die „Black Power“ Faust macht.

Das SPLC ist eine Primärquelle der Mainstream Medien, wenn diese Geschichten über „Hass“ schreiben. Wenn sich ein Medium auf die „Terror von Rechts“ Liste bezieht ist es sehr gut möglich, dass es deren Publikum nicht bekannt ist, dass auch die Morde von Moslems und Black Lives Matter Unterstützern darauf verzeichnet sind, was die Illusion erzeugt, dass die Zahl der Morde, die der „Rechten“ zu geordnet werden, weitaus höher wirkt, als sie in Wahrheit ist.

Im Original: Southern Poverty Law Center Calls Islamic and Black Lives Matter Attacks ‘Radical-Right Terrorist Plots’
http://1nselpresse.blogspot.de/2016/12/linke-us-burgerrechtsorganisation-stuft.html

hier http://fredalanmedforth.blogspot.ca/2016/12/linke-us-burgerrechtsorganisation-stuft.html gefunden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “FAKE NEWS – Linke bezeichnen Islam Terror als rechtsradikal

  1. Ihre tollen Beiträge und informativen Artikel sind sehr lesenwert.
    Ich lese sehr oft auf ihrer Webseite.

    Allerdings bei diesem Artikel scheinen Sie schlecht informiert zu sein.
    Die Linke haben Recht!
    All die linksterroristische Regimes und Terroristen in islamischen Staaten gibt es nicht mehr .
    Ob Saddam Hussein (Baath Partei war links) Ghaddafi (ein Linker) die PLO in Palästina und auch die Ägypten, selbst Syrien scheint sich nach rechts zu orientieren.

    Ca. 90% aller radikal islamischen Terroristen sind xenophobe, fremdenhassende und Terroristen, die von den radikalen religiösen Imamen udn Klerikern von Saudi Arabien ausgebildet wurden.
    Saudi Arabien’s brutale Regime ist der Inbegriff des rechtsradikalen Islams :
    Hass auf Arme, auf Andersdenkende, Förderung der Armut, der Gastarbeiter, Hass auf Andersgläubige, Ungläubige, auf Atheisten, Predigen des einzig wahren Islams. Saudi Arabien hat alle Gewrkschaften verboten, sodass Gastarbeiter völlig entrechtet sind, ohne Arbeistsschutz bis zu 16 Std. pro Tag schuften für pädophile rechtsradikale Scheichs dabei aber oft mit weniger als 1 Dollar pro nach Hause kommen!
    Türkei bewegt sich übrigens in eine ähnliche Richtung!
    Erdogan verbreitet nicht nur Hass auf die Linken und PKK Terroristen, sondern auch auf alle Andersgläubigen und Ungläubigen:
    Aleviten, Alawiten, Jesiden, Armenier, Griechen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s