War der Beck im Drogenrausch als er über Schweinefleischzwang phantasierte?

Natürlich sollte niemand gezwungen werden Schwein zu Essen(dafür zahlen wir alle aber schon längst für HALAL Zertifikate-die Milliarden fliessen dann an Islamisten-googeln sie mal)aber im Drogenrausch kann man schon mal was verwechseln.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/volker-beck-nach-drogenfund-zukunft-bei-gruenen-ungewiss-a-1080314.html

nur frage ich mich warum man jetzt empörter ist als damals?

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/paedophilie-debatte-um-gruene-volker-beck-taeuschte-oeffentlichkeit-a-923357.html

Und seit langem frage ich mich warum „Kinderfreunde“auch noch immer wieder in Talkshows eingeladen werden als ob nichts gewesen wäre.Was für ein krankes Land!

„Zwangs-Halal für alle wird zum Kampf gegen „Schweinefleischpflicht“ umgedeutet

Überschrift des Tagesspiegel: „CDU will Schweinefleischpflicht – und erntet Spott“. Doch Spott erntet im Kommentarbereich eher der Tagesspiegel selbst. In seinem Beitrag schreibt das Blatt:  „‚Die Landesregierung wird aufgefordert, sich dafür einzusetzen, dass insbesondere Schweinefleisch auch weiterhin im Nahrungsmittelangebot sowohl öffentlicher Kantinen als auch in Kitas und Schulen erhalten bleibt‘, heißt es in einem Antrag der CDU-Fraktion im Kieler Landtag zur nächsten Plenarsitzung.“ Und weiter: „Man stelle sich nur die CDU-Reaktionen vor, würden deutsche Kinder in Frankreich zum Froschschenkel- oder in China zum Hunde-Essen gezwungen werden, sagte [Volker] Beck weiter.“
Volker Beck will hier die Öffentlichkeit wohl für dumm verkaufen, denn die Erhaltung von Schweinefleisch auf den Speiseplänen von Kantinen würde keineswegs bedeuten, dass jemand dazu gezwungen wird, Schweinefleisch zu essen. Auch FDP-Chef Christian Lindner hat etwas nicht verstanden, wenn er die „Schweinefleischpflicht“ mit dem „Veggie-Day“ der Grünen vergleicht: Letzteres reduziert das Angebot, ersteres versucht eine Reduzierung zu verhindern und Vielfalt zu erhalten. „Erst Veggieday, jetzte Schweinefleischpflicht. Verrückte Idee: wie wäre es, wenn einfach jeder selbst entscheidet was er isst?“, fragt Lindner zudem spöttisch – und übersieht dabei die naheliegende Tatsache, dass man sich eben leider nur für das Essen entscheiden kann, das auch wirklich angeboten wird.
Multikulturelle Vielfalt kann also laut Beck & Co. nur dadurch gesichert werden, indem wir von nun an alle kein Schwein mehr essen? Nicht nur Biodeutsche, sondern auch so mancher Pole, Vietnamese oder säkulare Türke wundert sich da vielleicht, warum er sich de facto den Speisevorschriften einer Religion unterwerfen soll, die nicht seine eigene ist.
 achgut.com / Thomas Baader
http://www.fredalanmedforth.blogspot.de/2016/03/zwangs-halal-fur-alle-wird-zum-kampf.html
http://achgut.com/artikel/zwangs_halal_fuer_alle_wird_zum_kampf_gegen_schweinefleischpflicht_umgedeut
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s