Guter Journalismus, schlechter Journalismus – SDA und SRF

Mal wieder eine falsche Übersetzung!

etwasanderekritik

Guter Journalismus macht keine Kompromisse. Er ist der Wahrheit verpflichtet und berichtet wie es ist.
Gute Journalisten gehen – auch, wenn dies nicht einfach ist – unvoreingenommen an eine Geschichte und lassen sich von persönlichen Ambivalenzen nicht leiten. Gute Journalisten suchen die Wahrheit, sind sich aber auch bewusst, dass jede publizierte Wahrheit, durch neue Fakten widerlegt werden kann. Gute Journalisten arbeiten die Geschichte auf, ohne die Substanz zu beschädigen. Gute Journalisten korrigieren ihre Fehler, sobald sie von ihnen erfahren. Denn: „Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.“ (Konfuzius)
Schlechte Journalisten suchen Ausreden und machen Schuldzuweisungen.
Nun, hier sind zwei Bsp. von gutem und schlechtem Journalismus.

Einige Medien meldeten: Der Papst hätte den Palästinenserpräsident Abbas eine Medaille mit einem Friedensengel geschenkt und ihn Friedensengel genannt, was absolut nicht stimmte. Denn: Jorge Mario Bergoglio schenkt jedem Politiker resp. Regierungschef den gleichen Friedensengel und er sagt dazu stets dasselbe. So…

Ursprünglichen Post anzeigen 267 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s