Tagesspiegel verbreitet Lügen sagt Vera Lengsfeld

Vera Lengsfeld(alte DDR Bürgerrechtlerin)schreibt heute:

„Immer wenn man glaubt, tiefer könne Qualitätsjournalismus nicht mehr sinken, setzt ein Chefredakteur noch eins drauf. Nachdem zwei Journalistinnen des ehemals bürgerlichen Tagesspiegel den geschändeten Frauen von der Domplatte unterstellten, ihre Angrabscher aus rassistischen Motiven angezeigt zu haben, damit mehr „Täter mit Migrationshintergrund“ abgeschoben würden,“ target=“_blank“ >http://www.tagesspiegel.de/politik/debatte-um-fluechtlinge-in-deutschland-eine-integrationspflicht-fuer-pegida-proleten-muss-her/12827792.html“> glänzt der Chefredakteur heute mit einem Kommentar, der mit zwei unverschämten Falschbehauptungen beginnt.
Am Montagabend hätten in Leipzig und in Potsdam zum Jahrestag der Legida – Bewegung Rechtsradikale randaliert. Das ist in Bezug auf Potsdam glatt gelogen, denn dort waren es ausschließlich vermummte Linksradikale, die mit Verkehrsschildern, Knüppeln, Steinen, Böllern, Fahrrädern Polizisten und friedliche Demonstranten angriffen und etliche Menschen verletzten. Der Terror war so schrecklich, dass sich die Landespolitik dazu äußern musste. Herr Chefredakteur Makowsky hätte sich bei seinen Kollegen von der MAZ informieren können, aber Recherche scheint nicht zu seinen Stärken zu gehören. Oder, schlimmer, er wusste, was in Potsdam wirklich passiert ist und hat absichtlich den gegenteiligen Eindruck erweckt.
In Leipzig gab es in Connewitz tatsächlich Krawalle, bei denen sich Fußball- Hooligans mit Linksradikalen eine blutige Schlacht lieferten, das fand aber kilometerweit entfernt von der friedlichen Legida- Demonstration statt. Beide Ereignisse hatten nichts miteinander zu tun….“

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_tagesspiegel_am_tiefpunkt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s