SPIEGEL macht sich mal wieder lächerlich

Die Experten vom Spiegel wissen anscheinend nicht mal wie das „Victory“ Handzeichen gemacht wird.
„Auf einem Facebook-Foto posiert Aït Boulahcen wie eine Gangsta-Rapperin: Zeige- und Mittelfinger hat sie zum Victory-Zeichen gestreckt, ihre Augen blicken entschlossen. Nur ihr züchtiges Kopftuch will nicht zu dem Rüpel-Habitus passen.“
quelle:www.spiegel.de/politik/ausland/saint-denis-die-selbstmordattentaeterin-hasna-aitboulahcen-a-1063654.html

Liebe Journalisten-das Victory Zeichen wird mit der Handinnenfläche nach aussen gezeigt.
Ein V Zeichen mit der Handaussenfläche nach aussen ist vor allem in Angelsächsischen Ländern eine Beleidigung,in England oft in Verbindung mit „Buzz off“ gemacht.

Aber um bei der Wahrheit zu bleiben,die meisten Jugendlichen etc. in nicht von England beeinflussten Ländern wissen gar nicht was das ist und machen das bei Fotos weil sie denken das wäre cool.

Und warum soll ein Kopftuch nicht zum Rüppel Habitus passen lieber Spiegel?Selbst Spiegel TV wurden schon Kopftuchtanten gezeigt die Gericht und Polizei beleidigten weil man den Sohn der seine eigene Schwester umbrachte verurteilte.
Auch fällt mir sofort der Fall einer Kopftuchdame ein einen einen Mann erstach nur weil er sie auf der Strasse mit der Schulter streifte.
Vom Tempelberg will ich gar nicht erst anfangen,kann sich jeder auf youtube ansehen wie die Kopftücher sich dort aufführen(soviel zum heiligen Ort).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s