Verharmlosungen und Übertreibungen

Lesen sie sich den Artikel durch-Polizeireporter und Presse versuchen es so zu drehen als ob die Angegriffenenen sich genauso verhalten hätten wie die Angreifer.
Ein Unterschied zur DDR ist kaum noch zu erkennen.

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/meine_zwei_versuche_die_afd_zu_erkunden

Die Lokalpresse berichtete überaus einseitig, den Vogel schießt die Eßlinger Zeitung ab, die schreibt:

„Polizeibeamte haben den Konflikt zwischen Teilnehmern und Gegendemonstranten geschlichtet.”

Was einen Leser der Zeitung zu der dankenswerterweise auch veröffentlichten Meinungsäußerung bewegte:

„Es handelte sich bei den sogenannten Demonstranten (in Wahrheit Proleten) nicht um fünfzig Personen, sondern um mehrere hundert Personen. Darunter auch ein türkischer Motorradclub aus Esslingen. Nachdem die Veranstaltung eine Stunde angedauert hat, wurde von der Polizei die Parole ausgegeben in Gruppen von fünf Personen den Veranstaltungsort durch die Hintertür der Stadthalle zu verlassen. Die Polizei würden den Hinterausgang sichern. weil vorn, auf Vorplatz des Treffpunkts Stadtmitte von den sogenannten Demonstranten Jagd auf Veranstaltungsbesucher gemachten werden würde. Als die Besucher auf diesem Weg den Veranstaltungsort verließen, standen dort VIERZIG Polizisten um die Besucher vor Gewaltausbrüchen der “Demonstranten” zu schützen. Es wurden jetzt viele Rufe laut des Inhalts, dass es wieder so soweit wäre in Deutschland, dass eine offiziell genehmigte Veranstaltung durch Gewalt verhindert werden soll. Siehe hierzu die jüngste Deutsche Geschichte. …“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s