Jüdisches „Jewiki“ empfiehlt die Wahl der AfD – Keine Fake News!

Ursprünglich veröffentlicht auf CHRISTLICHES FORUM: Von Felizitas Küble Bei LEWIKI handelt es sich um ein Online-Lexikon von jüdischer Seite, das sich speziell mit jüdischen Stichworten/Fragen bzw. mit allgemeinen Themen aus jüdischer Sicht befaßt: https://www.jewiki.net/w/index.php?title=Hauptseite&oldid=425481 Man könnte es gleichsam als jüdische Variante von Wikipedia ansehen – natürlich weitaus bescheidener im Umfang. Betreiber der Internetseite…

über Jüdisches „Jewiki“ empfiehlt die Wahl der AfD — philosophia perennis

Advertisements

Fake News in der Türkei – Lügenpresse

In der Türkei wird ja viel Müll verbreitet.Aber darauf muss man erstmal kommen!
Abgeblich wollen 200000 Juden nach Kurdistan ziehen wenn diese Unabhängig werden und deswegen steckt natürlich Israel auch irgendwie mit drin…

Klar Juden aus einem der modernsten Länder der Welt haben auch nichts besseres zu tun als in ein Wüstengebiet mit 99% Moslems zu ziehen wo es mehr Kalashnikovs als Bäume gibt.

http://www.mena-watch.com/tuerkei-verschwoerungstheorien-ueber-kurdistan-und-israel/

Gehört Österreich schon wieder zu Deutschland?

Man könnte es annehmen.Der Staatssender ORF berichtet genau wie unsere Staatssender.Alles toll,weiter so!

„Im Brennpunkt

Sendung: Im Brennpunkt – „Merkel, die Krisenkanzlerin“. Allein der Titel der Sendung „ Die Krisenkanzlerin“ ließ mich vermuten, dass die Krisen angesprochen würden, die Merkel verursacht hat – Energiekrise, Griechenlandkrise und Flüchtlingskrise. Falsch gedacht, es war eine Jubelsendung, die den Eindruck vermitteln sollte, Merkel würde Krisen bewältigen.“

weiter hier: http://www.orf-watch.at/Kritik/2017/09/1324

Wahlkampf im ÖR nur Show? Soll Merkel vor unangenehmen Fragen geschützt werden?

Fundsache auf Facebook: ZDF und ARD nennen ihre Wahlkampfschauen mit den Kanzlerkandidaten Klartext und Wahlarena. In Wirklichkeit überlassen sie nichts dem Zufall. Ausgesuchtes Publikum, ausgesuchte Fragesteller mit gelenkten Fragen. Das, was hier die Morgenpost aufdeckte, ist aber an Frechheit kaum noch zu überbieten. Aber warum berichtet über diese Trickersei nur diese eine Zeitung. Wo ist […]

über ZDF Klartext: Soll Merkel vor echten Fragen der Bürger geschützt werden? — rundertischdgf

Halten sich Palästineser jetzt für Juden? Pallywood in Reinkultur!

Die kennen wirklich keine Grenzen…

Elder of Ziyon, 14. September 2017 Tomer Ilan machte auf Facebook eine erschreckende Entdeckung: Palästinensische Medien präsentieren fälschlich Holocaust-Bilder als Bilder aus dem israelisch-palästinensischen Konflikt. Meine Recherchen habe Dutzende von Fällen aufgedeckt, in denen palästinensische und arabische Publikationen, darunter auch Mainstream-Zeitungen, Bilder aus den Nazi-Konzentrationslagern des Zweiten Weltkriegs veröffentlichen, die sie fälschlich als Ereignisse bezeichnen, […]

über Palästinenser zeigen Bilder aus der Zeit des Holocaust als Fotos „israelischer Massaker“ — abseits vom mainstream – heplev

Ist SZ Prantl neidisch auf die Moslem Terroristen?

Was will unser dieser Tr…ähm Prantl damit sagen?Und was geht in seinem Hirn vor?

Ursprünglich veröffentlicht auf Conservo: (http://www.conservo.wordpress.com) Von Michael Mannheimer *) „Mörderisch-tollkühner Mut für die höhere Idee des Islam ist also das neue Ideal, das uns von Presseerzeugnissen vorgehalten wird, die einst für die offene Gesellschaft standen. An alle Zweifelnden aber enthalten islamistischen Attentate eine Botschaft: Schaut her, es gibt noch Leute, die ihr Leben…

über Die SZ singt Loblied auf den Mut der Terroristen, für ihren Idealismus zu morden. — Islamnixgut

Fake News auch über Lebensschützer

Selbst über Lebenschützer verbreitet die Lügenpresse Fake News.Mann kann sich natürlich darüber streiten ob es in der Regel nicht erlaubt sein sollte,aber hier geht man wieder wie gegen jeden politschen Gegner vor.Lügen,verdrehen,falsche Zahlen liefern.

(www.conservo.wordpress.com) Von Peter Helmes Schutz trächtiger Rinder mehr wert als Schutz ungeborener Kinder laut Weltgesundheitsorganisation werden weltweit etwa 40 Millionen Kinder jährlich im Mutterleib getötet („abgetrieben“). Zu Recht setzten sich Tierschützer dafür ein, daß hochträchtige Rinder nicht zum Schlachten gebracht werden dürften. Diesen Aufschrei wünscht man sich auch für den Schutz ungeborener Kinder. Conservo hat […]

über Medienmanipulation – das x. Beispiel: „Protest von Abtreibungs-Befürwortern“ — Conservo