8 Tote in 2 Shisha Bars in Hanau – 8 people dead in mass shooting in Germany

https://www.op-online.de/region/hanau/hanau-bluttat-hanau-acht-menschen-sterben-schiessereien-zr-13549351.html

https://www.timesofisrael.com/police-report-several-people-shot-to-death-in-german-city/

https://luegenpresse2.wordpress.com/2020/02/28/hanau-vater-rathjen-wachte-angeblich-vom-blaulicht-der-polizei-auf-hetze-bei-trauerfeier-gegen-deutsche/

Schwere Vorwürfe gegen die ARD: „MONITOR“ vom WDR soll ganz bewusst Fakten verdreht haben — Jouwatch

Flüchtling verbrennt in seiner Zelle und stirbt. Die Faktenfinder vom WDR spinnen dazu eine Verschwörungstheorie und erfinden eine Lügengeschichte, bei der sie – laut Staatsanwalt – sogar falsche Zeugenaussagen kaufen! Peter Weber hat zu diesem Thema ein Video veröffentlicht. über Schwere Vorwürfe gegen die ARD: „MONITOR“ vom WDR soll ganz bewusst Fakten verdreht haben — Jouwatch

WDR-Märchen zum Flüchtlings-Brandopfer in JVA Kleve: Wie Restle & Co. hetzen und manipulieren — Jouwatch fake news

Der WDR kommt nicht aus den Schlagzeilen heraus: Jetzt gibt es neuen Wirbel um das tendenziös-agitatorische Format „Monitor“ und sein Mastermind, die journalistische „Rampensau“ Georg Restle. Ausgerechnet das angeblich so kritisch-investigative Polit-Magazin steht wieder einmal unter Beschuss, weil es im Fall eines 2018 versehentlich inhaftierten und später bei einem Gefängnisbrand ums Leben gekommenen Syrers offenkundige… über […]

Klimawandel fällt aus – Gletscher hat es sich anders überlegt — ScienceFiles co2 klima greta

“Computermodelle sagen vorher, dass die Gletscher in diesem Nationalpark bis 2020 verschwunden sein werden”. So lautete der Text, den die verantwortlichen Hysteriker im Glacier Nationalpark in Montana ihren Besuchern zugemutet haben. Museen und Nationalparks sind bekanntermaßen die Tummelplätze der halb-Intellektuellen, die ihre Position dazu missbrauchen, andere belehren zu wollen. Sie nennen dies einen pädagogischen Ansatz,… über […]

Nächster Mosaikstein der Islamisierung: „Inschallah“ laut Duden jetzt ein deutsches Wort — Jouwatch

Wenn arabische Vokabeln, die im christlichen Kulturkreis aus gutem Grund gerade KEINE Verwurzelung haben und die überwiegend von Menschen OHNE Bezug zum unserem säkularen Selbstverständnis gebraucht werden, von der Redaktion des Dudens zum Bestandteil der deutschen Sprache erklärt werden, dann ist dies seinerseits ein Akt der „Unterwerfung“ (übersetzt: „Islam“); präziser: ein Fall von mustergültiger Islamisierung.… über […]

5 Jahre Charlie-Hebdo-Anschlag: Islamistischer Terror ist fürs ZDF ein Resultat von „Streit“ — Jouwatch

Den heutigen fünften Jahrestag der Pariser Terroranschläge auf die Redaktionsräume des französischen Satiremagazins „Charlie Hebdo“ nahm das ZDF zum Anlass für einen 30-jährigen chronologischen „Überblick“, der – so die Überschrift – einen angeblichen „Konflikt um Pressefreiheit, Meinung und Kunst“ beleuchten soll. Im Netz und in der ursprünglichen Version der Überschrift wurde der Beitrag wie folgt… über […]

Sachsens grüne Justizministerin am Bass: „Advent, Advent, ein Bulle brennt“ — Jouwatch

„Advent, Advent, ein Bulle brennt …“. Diesen Refrain begleitete Katja Meier, aktuell die grüne Justizministerin in Michael Kretschmers neuem sächsischen Landeskabinett, am Bass ihrer Punkband. Nach den schweren, linksextremistisch motivierten Angriffen auf Polizisten in Leipzig zu Silvester ist ein Musikvideo der Zwickauer Punkband „Harlekins“ bekanntgeworden, in dem es heißt „Advent, Advent – ein Bulle brennt,… über […]

Juan Moreno, der Relotius überführte, erzählt, was hinter den Kulissen des SPIEGEL vor sich ging — Jürgen Fritz Blog

(Jürgen Fritz, 20.12.2019) Vor einem Jahr deckte der SPIEGEL-Autor Juan Moreno einen der größten Fälschungsskandale des deutschen Journalismus, den größten medialen Lug und Betrug seit den Hitler-Tagebüchern auf. Vorgestern Abend war Moreno nun bei Maischberger und erzählte aus dem Nähkästchen, wie es im SPIEGEL hinter den Kulissen tatsächlich zuging, dass man ihm indirekt drohte, seine […]

Corona-Krise zeigt: Diesel ist nicht der große Luftverschmutzer — Tichys Einblick — German Media Watch-Blog fff klima

Eigentlich sollten deutsche Städte jetzt Luftkurorte sein. Praktisch kaum noch Verkehr, vor allem keine Dieselfahrzeuge, die auch nach Aussagen des Abmahnvereines »Deutsche Umwelthilfe e.V.« für Tausende von vorzeitigen Toten sorgen.Der Beitrag Corona-Krise zeigt: Diesel ist nicht der große Luftverschmutzer erschien zuerst auf Tichys Einblick. über Corona-Krise zeigt: Diesel ist nicht der große Luftverschmutzer — Tichys Einblick […]

Ekelhaft!So werden die Masken produziert! Corona Covid 19 Mundschutzmasken Atemschutzmasken China Indien

INDIA:

CHINA:

600,000 masks delivered by China to the Netherlands do not work, offer no protection. Many already in use.

https://nos.nl/artikel/2328673-honderdduizenden-chinese-mondmaskers-teruggeroepen-uit-nederlandse-ziekenhuizen.html

30 Expertenstimmen zu Corona

TV 2018 Corona Expiremente in China-Wuhan Institute of Virology, in news on China Central TV -covid 19 coronavirus

Another achievement of #Wuhan Institute of Virology, in news on China Central TV on Apr 5, 2018. Key words: novel #coronavirus, viral isolation, infection experiment, trans-species infection bats to livestock, antibodies and vaccine production. You figure out the rest #COVID2019

With english subtitels:

More Infos about China:
https://www.jenniferzengblog.com/

https://www.youtube.com/c/JenniferZeng

Corona-Krise: Offener Brief an die Bundeskanzlerin von Prof. Sucharit Bhakdi – OPEN LETTER TO MERKEL – Covid 19 Video

Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiolgie, leitete 22 Jahre das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Universität Mainz. Er hat einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin geschrieben mit 5 Fragen, die nach sofortigen Antworten verlangen, um festzustellen, wie begründet die derzeitigen massiven Einschränkungen unserer Grundrechte sind. Das Video erläutert die Fragen und deren Hintergrund.

Aus Platzgründen hier nur das Anschreiben. Der ganze Brief im Wortlaut mit den Fragen und Hintergünden kann unter anderem hier eingesehen werden:
Offener Brief von Professor Sucharit Bhakdi an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel
ENGLISH:Open Letter from Professor Sucharit Bhakdi to German Chancellor Dr. Angela Merkel
Open Letter from Professor Sucharit Bhakdi to German Chancellor Dr. Angela Merkel

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Als Emeritus der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und langjähriger Leiter des dortigen Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene fühle ich mich verpflichtet, die weitreichenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens, die wir derzeit auf uns nehmen, um die Ausbreitung des COVID-19 Virus zu reduzieren, kritisch zu hinterfragen.
Es ist ausdrücklich nicht mein Anliegen, die Gefahren der Viruserkrankung herunterzuspielen oder eine politische Botschaft zu kolportieren. Jedoch empfinde ich es als meine Pflicht, einen wissenschaftlichen Beitrag dazu zu leisten, die derzeitige Datenlage richtig einzuordnen, die Fakten, die wir bislang kennen, in Perspektive zu setzen – und darüberhinaus auch Fragen zu stellen, die in der hitzigen Diskussion unterzugehen drohen.
Der Grund meiner Besorgnis liegt vor allem in den wirklich unabsehbaren sozio-ökonomischen Folgen der drastischen Eindämmungsmaßnahmen, die derzeit in weiten Teilen Europas Anwendungen finden und auch in Deutschland bereits in großem Maße praktiziert werden.
Mein Wunsch ist es, kritisch – und mit der gebotenen Weitsicht – über die Vor- und Nachteile einer Einschränkung des öffentlichen Lebens und die daraus resultierenden Langzeiteffekte zu diskutieren.
Dazu stellen sich mir fünf Fragen, die bislang nur unzureichend beantwortet wurden, aber für eine ausgewogene Analyse unentbehrlich sind.
Ich bitte Sie hiermit um rasche Stellungnahme und appelliere gleichsam an die Bundesregierung, Strategien zu erarbeiten, die Risikogruppen effektiv schützen, ohne das öffentliche Leben flächendeckend zu beschneiden und die Saat für eine noch intensivere Polarisierung der Gesellschaft säen, als sie ohnehin schon stattfindet.
Mit vorzüglicher Hochachtung,

Prof. em. Dr. med. Sucharit Bhakdi
——
An Open Letter from Dr. Sucharit Bhakdi, Professor Emeritus of Medical Microbiology at the Johannes Gutenberg University Mainz, to the German Chancellor Dr. Angela Merkel. Professor Bhakdi calls for an urgent re-evaluation of the response to Covid-19 and asks the Chancellor five crucial questions. The let­ter is dated 26 March 2020. This is an inofficial translation; see the original letter in German as a PDF.
Open Letter

Dear Chancellor,

As Emeritus of the Johannes-Gutenberg-University in Mainz and longtime director of the Institute for Medical Microbiology, I feel obliged to critically question the far-reaching restrictions on public life that we are currently taking on ourselves in order to reduce the spread of the COVID-19 virus.

It is expressly not my intention to play down the dangers of the virus or to spread a political message. However, I feel it is my duty to make a scientific contribution to putting the current data and facts into perspective – and, in addition, to ask questions that are in danger of being lost in the heated debate.

The reason for my concern lies above all in the truly unforeseeable socio-economic consequences of the drastic containment measures which are currently being applied in large parts of Europe and which are also already being practiced on a large scale in Germany.

My wish is to discuss critically – and with the necessary foresight – the advantages and disadvantages of restricting public life and the resulting long-term effects.

To this end, I am confronted with five questions which have not been answered sufficiently so far, but which are indispensable for a balanced analysis.

I would like to ask you to comment quickly and, at the same time, appeal to the Federal Government to develop strategies that effectively protect risk groups without restricting public life across the board and sow the seeds for an even more intensive polarization of society than is already taking place.

With the utmost respect,

Prof. em. Dr. med. Sucharit Bhakdi
1. Statistics

In infectiology – founded by Robert Koch himself – a traditional distinction is made between infection and disease. An illness requires a clinical manifestation. [1] Therefore, only patients with symptoms such as fever or cough should be included in the statistics as new cases.

In other words, a new infection – as measured by the COVID-19 test – does not necessarily mean that we are dealing with a newly ill patient who needs a hospital bed. However, it is currently assumed that five percent of all infected people become seriously ill and require ventilation. Projections based on this estimate suggest that the healthcare system could be overburdened.

My question: Did the projections make a distinction between symptom-free infected people and actual, sick patients – i.e. people who develop symptoms?
2. Dangerousness

A number of coronaviruses have been circulating for a long time – largely unnoticed by the media. [2] If it should turn out that the COVID-19 virus should not be ascribed a significantly higher risk potential than the already circulating corona viruses, all countermeasures would obviously become unnecessary.

The internationally recognized International Journal of Antimicrobial Agents will soon publish a paper that addresses exactly this question. Preliminary results of the study can already be seen today and lead to the conclusion that the new virus is NOT different from traditional corona viruses in terms of dangerousness. The authors express this in the title of their paper „SARS-CoV-2: Fear versus Data“. [3]

My question: How does the current workload of intensive care units with patients with diagnosed COVID-19 compare to other coronavirus infections, and to what extent will this data be taken into account in further decision-making by the federal government? In addition: Has the above study been taken into account in the planning so far? Here too, of course, „diagnosed“ means that the virus plays a decisive role in the patient’s state of illness, and not that previous illnesses play a greater role.
3. Dissemination

According to a report in the Süddeutsche Zeitung, not even the much-cited Robert Koch Institute knows exactly how much is tested for COVID-19. It is a fact, however, that a rapid increase in the number of cases has recently been observed in Germany as the volume of tests increases. [4]

It is therefore reasonable to suspect that the virus has already spread unnoticed in the healthy population. This would have two consequences: firstly, it would mean that the official death rate – on 26 March 2020, for example, there were 206 deaths from around 37,300 infections, or 0.55 percent [5] – is too high; and secondly, it would mean that it would hardly be possible to prevent the virus from spreading in the healthy population.

My question: Has there already been a random sample of the healthy general population to validate the real spread of the virus, or is this planned in the near future?
4. Mortality

The fear of a rise in the death rate in Germany (currently 0.55 percent) is currently the subject of particularly intense media attention. Many people are worried that it could shoot up like in Italy (10 percent) and Spain (7 percent) if action is not taken in time.

At the same time, the mistake is being made worldwide to report virus-related deaths as soon as it is established that the virus was present at the time of death – regardless of other factors. This violates a basic principle of infectiology: only when it is certain that an agent has played a significant role in the disease or death may a diagnosis be made. The Association of the Scientific Medical Societies of Germany expressly writes in its guidelines: „In addition to the cause of death, a causal chain must be stated, with the corresponding underlying disease in third place on the death certificate. Occasionally, four-linked causal chains must also be stated.“ [6]

At present there is no official information on whether, at least in retrospect, more critical analyses of medical records have been undertaken to determine how many deaths were actually caused by the virus.

My question: Has Germany simply followed this trend of a COVID-19 general suspicion? And: is it intended to continue this categorisation uncritically as in other countries? How, then, is a distinction to be made between genuine corona-related deaths and accidental virus presence at the time of death?
5. Comparability

The appalling situation in Italy is repeatedly used as a reference scenario. However, the true role of the virus in that country is completely unclear for many reasons – not only because points 3 and 4 above also apply here, but also because exceptional external factors exist which make these regions particularly vulnerable.

One of these factors is the increased air pollution in the north of Italy. According to WHO estimates, this situation, even without the virus, led to over 8,000 additional deaths per year in 2006 in the 13 largest cities in Italy alone. [7] The situation has not changed significantly since then. [8] Finally, it has also been shown that air pollution greatly increases the risk of viral lung diseases in very young and elderly people. [9]

Moreover, 27.4 percent of the particularly vulnerable population in this country live with young people, and in Spain as many as 33.5 percent. In Germany, the figure is only seven percent [10]. In addition, according to Prof. Dr. Reinhard Busse, head of the Department of Management in Health Care at the TU Berlin, Germany is significantly better equipped than Italy in terms of intensive care units – by a factor of about 2.5 [11].

My question: What efforts are being made to make the population aware of these elementary differences and to make people understand that scenarios like those in Italy or Spain are not realistic here?
References:

[1] Fachwörterbuch Infektionsschutz und Infektionsepidemiologie. Fachwörter – Definitionen – Interpretationen. Robert Koch-Institut, Berlin 2015. (abgerufen am 26.3.2020)

[2] Killerby et al., Human Coronavirus Circulation in the United States 2014–2017. J Clin Virol. 2018, 101, 52-56

[3] Roussel et al. SARS-CoV-2: Fear Versus Data. Int. J. Antimicrob. Agents 2020, 105947

[4] Charisius, H. Covid-19: Wie gut testet Deutschland? Süddeutsche Zeitung. (abgerufen am 27.3.2020)

[5] Johns Hopkins University, Coronavirus Resource Center. 2020. (abgerufen am 26.3.2020)

[6] S1-Leitlinie 054-001, Regeln zur Durchführung der ärztlichen Leichenschau. AWMF Online (abgerufen am 26.3.2020)

[7] Martuzzi et al. Health Impact of PM10 and Ozone in 13 Italian Cities. World Health Organization Regional Office for Europe. WHOLIS number E88700 2006

[8] European Environment Agency, Air Pollution Country Fact Sheets 2019, (abgerufen am 26.3.2020)

[9] Croft et al. The Association between Respiratory Infection and Air Pollution in the Setting of Air Quality Policy and Economic Change. Ann. Am. Thorac. Soc. 2019, 16, 321–330.

[10] United Nations, Department of Economic and Social Affairs, Population Division. Living Arrange­ments of Older Persons: A Report on an Expanded International Dataset (ST/ESA/SER.A/407). 2017

[11] Deutsches Ärzteblatt, Überlastung deutscher Krankenhäuser durch COVID-19 laut Experten unwahrscheinlich, (abgerufen am 26.3.2020)

Professor Sucharit Bhakdi explaining his Open Letter (turn on subtitles and translation):

Nebelkerze Seehofers: Es gab keine Anweisung, Asylbewerber an der Grenze abzuweisen — Jouwatch — Lügen in Zeiten von Corona

Am Donnerstag noch berichteten die sogenannten Qualitätsmedien per Eilmeldung: Horst Seehofer (CSU) habe die Grenzkontrollen ausgeweitet, auch Asylbewerber würden abgewiesen. Jetzt stellt sich heraus: Eine solche Anweisung hat die Bundespolizei nie erhalten. Dies bestätigt der Sprecher des Seehofer unterstellten Bundesinnenministeriums, Steve Alter. Mit Video. „Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die Einreisebeschränkungen an den Landesgrenzen wegen… über […]

Billy Six Corona Faschismus!Youtube löscht Videos über Covid 19 wenn sie keine Panik verbreiten!Todesrate in der EU wie immer!

Das beste ist ja das noch vor kurzem die Leute die vor dem Virus warnten als Verschwörungstheoretiker,Spinner,Panikmacher verspottet wurden.Jetzt sind alle die keine Panik verbreiten sondern sich die Zahlen ansehen(denen man wohl mehr glauben kann als den Chinesischen)Spinner.

Billy Six(war Monatelang in Syrien und Venezuela im Knast)sah sich ein paar Berliner Krankenhäuser an und fand——NICHTS!KEine Überlastung,keine Panik.Das Video wurde von youtube schon nahc kurzer Zeit gelöscht.Im Video kommen noch verschiedene Ärzte zu Wort.

Coronavirus: Mediziner gegen Medien


Auf yt hat es jemand anders aber wieder hochgeladen.

Das 11 Video von Dr. Schiffmann wurde auch gelöscht:

Von Carolin Matthie wurden auch Videos gelöscht:

Wie viele Tote es wirklich gibt können sie hier finden:
https://luegenpresse2.wordpress.com/2020/03/24/darum-so-viele-tote-in-italiensmog-antibiotikaresistenz-alter-falsche-beatmung-impfung-experten-corona-covid-19-hoax/

Nein ihr Deppen niemand ist wegen Trump gestorben und er wollte auch keine Impstoff Firma kaufen!Corona Covid 19 Fake News

Wieder ein Paradebeispiel für NULL RECHERCHE oder bewusste Lüge-sucht es auch aus ihr Lügenjournalisten!

Ja Trump erwähnte Chloroquin als Mittel das gegen Covid19 helfen kann-aber der Tote von dem berichtet wurde trank ein Desinfektionsmittel für Fischteiche!
Kleiner Unterschied würde ich mal sagen.
Manche saufen auch Industriealkohol und sterben,sind daran vielleicht die Sauflieder schuld?

„Erneut nannte der US-Präsident das Malaria Medikament Chloroquin als wirksam. Doch das von ihm bezeichnete „Geschenk Gottes“ ist bisher nicht als Mittel gegen das neuartige Coronavirus zugelassen. Dem amerikanischen Sender NBC
https://www.nbcnews.com/health/health-news/man-dies-after-ingesting-chloroquine-attempt-prevent-coronavirus-n1167166
zu Folge, sei bereits ein Mann durch die Einnahme dieses Präparats gestorben. Seine Frau liegt im Krankenhaus“

https://www.merkur.de/politik/corona-donald-trump-usa-news-praesident-milliarden-hilfspaket-dollar-twitter-washington-pence-zr-13603143.html

FOCUS schreibt im Text zwar wie es wirklich war sugeriert in der Überschrift aber das 2 Menschen daran gestorben sind.

„Deswegen hätte sie sich mit ihrem Mann dazu entschieden, eine kleine Menge der Substanz Chloroquinphosphat, was nicht dem Malaria-Medikament entspricht, gemischt mit Flüssigkeit hinunter zu schlucken.“
https://www.focus.de/politik/ausland/chloroquinphosphat-weil-es-gegen-corona-helfen-sollte-paar-schluckt-chemikalie-mann-stirbt_id_11808460.html

Was kann Trump dafür wenn Leute aus Vorsorge ein Mittel zur Reinigung von Aquarien trinken?

Diesem Mann hat das Medikament jedenfalls geholfen:

Michigan Man with Coronavirus Has Near-Death Experience – Is Saved by Hydroxychloroquine Treatment… Then UNLOADS on Liberal Gov. for Denying Life-Saving Drug to the Sick

Auch musste ich heute wieder lesen das Trump angeblich eine deutsche Firma kaufen wollte(einige trieben es sogar auf die Spitze und schrieben er wolle den Impfstoff nur für die USA allein).Da sieht man wie sehr die Lügen wirken,denn es ist schon seit Tagen bekannt das es eine Presseente war.

„Im Hause Curevac ist nämlich nichts davon bekannt, dass Donald Trump versucht habe, ihr Wissen und ihre Expertise irgendwie wegzukaufen. Auf Twitter gibt CureVac bekannt:

„Um es noch einmal klar zu sagen: CureVac hat von der US-Regierung oder angegliederten Institutionen vor, während oder nach dem Task Force-Meeting im Weißen Haus am 2.März kein Angebot erhalten. CureVac weist alle Anschuldigungen der Presse zurück.“
https://www.achgut.com/artikel/das_maerchen_vom_boesen_trump_und_dem_impfstoff_klau

NEIN-RT wird nicht vom Verfassungsschutz beobachtet! Corona FAKE NEWS Bild RND Deutsche Welle

RT würde wegen seiner Corona-Berichterstattung vom Verfassungsschutz beobachtet, meldete BILD wahrheitswidrig am Dienstag und musste diese Meldung nach Intervention des Verfassungsschutzes zurücknehmen. Doch das schien den Vertreter der Deutschen Welle bei der BPK nicht zu stören.
https://deutsch.rt.com/inland/99987-deutsche-welle-verbreitet-fake-news-rt-deutsch/

Der Verfassungsschutz beobachtet RT Deutsch wegen dessen Berichterstattung zur Corona-Krise – so hieß es gestern auf Bild.de. Mittlerweile ist der Artikel korrigiert. Sein Autor hatte eine Antwort des BfV falsch ausgelegt und so Fake News produziert.
https://deutsch.rt.com/inland/99869-beobachtet-verfassungsschutz-rt-deutsch-wegen/

RT Deutsch wird wegen seiner Corona-Berichterstattung vom Verfassungsschutz beobachtet, meldete Bild wahrheitswidrig am Dienstag. Das Redaktionsnetzwerk Deutschland übernahm diese Falschmeldung nun – und setzte mit der Verfälschung offizieller Aussagen noch einen drauf.
https://deutsch.rt.com/inland/99975-fake-news-lawine-zu-rt-deutsch/

Neuer Deutscher:„Merkel, du Fresse, mach Shisha auf!“ – Deutschlands Intelligenzija erhebt sich — 1984 – Das Magazin

https://videopress.com/embed/LeonBMXw?autoPlay=0&preloadContent=auto&hd=0 Der beste Tweet zum Video kommt von Sarah Münzberg: Manchmal fühl ich mich einfach nur noch unendlich müde. Quelle: Hartes Geld auf Twitter über „Merkel, du Fresse, mach Shisha auf!“ – Deutschlands Intelligenzija erhebt sich — 1984 – Das Magazin